Jenson Button: "Abu Dhabi wird mein letztes Formel-1-Rennen"

geteilte inhalte
kommentare
Jenson Button:
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
Übersetzung: Stefan Ehlen
24.11.2016, 12:07

McLaren-Fahrer Jenson Button überrascht mit seiner Aussage, dass er wahrscheinlich doch nicht als Stammfahrer in die Formel 1 zurückkehren wird.

Jenson Button, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren; Jenson Button, McLaren
Jenson Button, McLaren
Verbremser: Jenson Button, McLaren MP4-31

Der Brite, Weltmeister von 2009, hatte eigentlich angekündigt, 2017 eine Auszeit nehmen zu wollen, um 2018 erneut in der Formel 1 an den Start zu gehen. Von diesem Plan scheint Button nun aber abgekommen zu sein.

"Abu Dhabi wird mein letztes Formel-1-Rennen sein. Mit diesen Gedanken gehe ich in das Wochenende", sagt Button. "Ich will danach einfach nicht mehr in der Formel 1 fahren. Das ist der Hintergrund."

"Deshalb sehe ich dieses Rennen als mein letztes an. Ich will mir nicht sagen, es ist nicht das letzte, und am Ende stellt sich heraus, es war doch das letzte."

"Ja, es stimmt, ich habe einen Vertrag für 2018. Aber Stand jetzt werde ich 2018 keine Rennen fahren."

"Der Vertrag existiert, falls ich nach 3 Monaten oder einem halben Jahr merke, ich würde doch gern wieder in der Formel 1 fahren. Das ist derzeit aber nicht der Fall, daher ist es mein letztes Rennen."

"So sehe ich es im Augenblick. Aber wer weiß schon, ob sich das in den nächsten 6 oder 8 Monaten nicht doch verändert."

Nächster Formel 1 Artikel
Renault: Palmer bleibt in der F1, wenn er mit Hülkenberg mithalten kann

Previous article

Renault: Palmer bleibt in der F1, wenn er mit Hülkenberg mithalten kann

Next article

Lewis Hamilton: Nico Rosberg aufzuhalten wäre "weder einfach noch schlau"

Lewis Hamilton: Nico Rosberg aufzuhalten wäre "weder einfach noch schlau"
Kommentare laden