Jenson Button: Augenproblem gelöst, Hockenheim-Start nicht in Gefahr

Dem Einsatz von McLaren-Pilot Jenson Button im Qualifying und Rennen auf dem Hockenheimring steht nichts im Wege: Krankenhausaufenthalt hat Sehproblem behoben.

McLaren kann auch am Samstag und Sonntag in Hockenheim auf die Dienste von Stammfahrer Jenson Button zählen. Der Brite hatte nach Abschluss des zweiten Freien Trainings am Freitag das Krankenhaus in Mannheim aufsuchen müssen, um sich einer Untersuchung am Auge zu unterziehen.

Während des Trainings hatte Button über ein Sehproblem geklagt. Inzwischen steht fest. Der 36-Jährige hatte einen kleinen Fremdkörper im Auge. Dieser wurde im Krankenhaus entfernt, wie Button via Twitter vermeldet.

 

Für den Fall der Fälle wäre bei McLaren Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne bereitgestanden. Die Dienste des Belgiers werden an diesem Wochenende nun doch nicht gebraucht.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Deutschland
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Jenson Button
Teams McLaren
Artikelsorte News
Tags auge, button, deutschland, f1, fremdkörper, hockenheim, krankenhaus, mclaren