Jenson Button: "Habe meinen Rücktritt zu früh verkündet"

geteilte inhalte
kommentare
Jenson Button:
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
27.11.2016, 10:56

Am 3. September, beim Grand Prix von Italien, erklärte Jenson Button offiziell, dass er Ende 2016 zurücktreten werde. Das sei vielleicht etwas früh gewesen, sagte der McLaren-Pilot in Abu Dhabi.

Jenson Button, McLaren MP4-31
Jenson Button, McLaren MP4-31
Jenson Button, McLaren
Botschaft von Moko für Felipe Massa und Jenson Button
Jenson Button, McLaren F1
Fans von Jenson Button
Jenson Button, McLaren MP4-31

"Ich finde August ist recht früh. Ich denke, wenn ein Fahrer beschließt zu gehen oder sich aus dem Sport zurückzuziehen, sollte man versuchen, das so spät wie möglich tun", sagte Button. "Ich glaube, ich habe es viel zu früh getan. Ich glaube, dass sich die geistige Einstellung ändert, was schade ist. Ich hätte das nicht gedacht, aber es ist definitiv so."

Der Grand Prix von Abu Dhabi sein "großer Tag" für ihn, sagte der 36-Jährige, der am Freitag bestätigt hatte, dass dieser sicher sein letztes Formel-1-Rennen sein werde. "Ich gehe aber nicht in das Rennen und sage, 'ich kann es kaum erwarten, dass es vorbei ist'. Ich gehe mit Begeisterung in mein letztes Rennen, mit dem Wissen, dass ich ein großartiges Rennen haben werde und ich werde alles geben, wie ich das in jeden Grand Prix tue."

Die Entscheidung, seine Karriere an den Nagel zu hängen, bereue er aber keinen Augenblick, betonte der Brite, der seit 2000 in der Formel 1 zu Hause war. "Ich bin sehr froh über meinen Entschluss. Wer weiß, was nächstes Jahr passiert, aber das ist nicht der Grund, wieso ich aufhöre."

Es sei einfach der richtige Zeitpunkt, sagte Button. "Der Gedankenprozess, den ich im August durchlaufen habe, lange Monate, um über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nachzudenken. Es ist definitiv die richtige Zeit für mich, es zu tun. Ich hoffe, dass das Team nächstes Jahr konkurrenzfähig ist. Ich werde immer noch Teil des Teams sein und freue mich auf die paar Rennen, bei denen ich nächstes Jahr dabei sein werde."

Er würde nicht in den Ruhestand gehen und weiter für McLaren arbeiten, betonte Button. "Das ist ein schlechtes Wort und wird viel zu häufig gebraucht. Ich bin 36 Jahre alt und gehe definitiv nicht in den Ruhestand. Ich werde nächstes Jahr hier mit dem Team arbeiten."

Und auch Rennen wolle er in Zukunft wieder fahren, erklärte er. "Ich werde in anderen Serien fahren bis ich etwa 70 Jahre alt bin. Vorher gehe ich nicht in den Ruhestand. Der einzige Unterschied ist, ob ich dafür bezahlt werde oder nicht."

Nächster Formel 1 Artikel
Wird Esteban Gutierrez 2017 wieder Ersatzfahrer bei Ferrari?

Previous article

Wird Esteban Gutierrez 2017 wieder Ersatzfahrer bei Ferrari?

Next article

Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister 2016

Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister 2016
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Jenson Button Shop Now
Teams McLaren Shop Now
Autor Pablo Elizalde
Artikelsorte News