Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
52 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
59 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
73 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
87 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
101 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
108 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
122 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
136 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
143 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
157 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
164 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
178 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
192 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
220 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
227 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
241 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
248 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
262 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
276 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
283 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
297 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
311 Tagen
Details anzeigen:

Jerome Stoll wieder im Amt: Neuer Renault-Sportchef nach 18 Tagen weg

geteilte inhalte
kommentare
Jerome Stoll wieder im Amt: Neuer Renault-Sportchef nach 18 Tagen weg
Autor:
19.01.2019, 10:21

Der Name Thierry Koskas ist bei Renault Geschichte: Nachdem er zum Jahreswechsel den Sportchef-Posten hätte übernehmen sollen, wurde sein Vorgänger zurückgeholt

Renault-Sportchef Jerome Stoll bleibt überraschend im Amt. Wie der Konzern am Freitag via Twitter mitteilte, ist der 64-Jährige mit den Geschäften – auch rund um das Formel-1-Projekt der Franzosen– nach dem Abgang seines designierten Nachfolgers Thierry Koskas bis auf Weiteres betraut.

Noch im vergangenen November hatte es geheißen, Koskas würde zum Jahreswechsel von Stoll übernehmen, doch auf seinen Amtsantritt wartete die Motorsport-Szene vergeblich. Stattdessen trennten sich Renault und sein bisheriger Verkaufs- und Marketingchef im Laufe der Woche.

Inwiefern die Personalie in Zusammenhang mit der Verhaftung von Konzernboss Carlos Ghosn und weiteren Top-Managern steht, ist unbekannt. Operativ behält ohnehin Cyril Abiteboul als Teamchef der Werksmannschaft und Geschäftsführer von Renaults Formel-1-Abteilung die Zügel in der Hand.

Nächster Artikel
Honda tönt: Mercedes und Ferrari könnten sich 2019 einholen lassen

Vorheriger Artikel

Honda tönt: Mercedes und Ferrari könnten sich 2019 einholen lassen

Nächster Artikel

Red Bull: Alonso-Gespräche stagnierten nach Geheimtreffen in Madrid

Red Bull: Alonso-Gespräche stagnierten nach Geheimtreffen in Madrid
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Renault F1 Team
Autor Dominik Sharaf