Jos Verstappen: "Max fährt sein Rennen – fertig"

geteilte inhalte
kommentare
Jos Verstappen:
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
Übersetzung: Stefan Ehlen
22.11.2016, 13:35

Formel-1-Teenager Max Verstappen lässt sich nicht beirren und zu einer anderen Fahrweise drängen, sagt sein Vater Jos Verstappen.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid; Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid; Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
3. Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Podium: 3. Max Verstappen, Red Bull Racing
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid; Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Max Verstappen, Red Bull Racing RB12; Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid

Die ständigen Beschwerden anderer Fahrer und Teams würden einfach am Red-Bull-Piloten abprallen.

"Wir sind nicht hier für jemand anders", sagt Verstappen Sr. "Wir sind hier für uns selbst, wir fahren für Red Bull Racing. Und wir wollen das bestmögliche Ergebnis für das Team erreichen."

"Was auch immer die Leute glauben, wie sehr sie sich auch ärgern mögen: Max fährt sein Rennen – fertig."

Und Verstappen Jr. mache dabei auch keinen Unterschied, ob er sich mit den beiden WM-Titelkandidaten Lewis Hamilton oder Nico Rosberg anlege oder mit jedem anderen Fahrer.

"Wir sind nicht hier, um irgendetwas zu beeinflussen", sagt Vater Verstappen. "Wir fahren einfach unser eigenes Rennen."

Nächster Formel 1 Artikel
Exklusives Interview mit dem neuen McLaren-Chef Zak Brown

Previous article

Exklusives Interview mit dem neuen McLaren-Chef Zak Brown

Next article

Formel-1-Designstudie für 2030: Haas & Renault

Formel-1-Designstudie für 2030: Haas & Renault
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Max Verstappen Shop Now
Teams Red Bull Racing Shop Now
Autor Jonathan Noble
Artikelsorte News