Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
FT3 in
06 Stunden
:
07 Minuten
:
44 Sekunden
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
6 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
13 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
34 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
39 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
53 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
60 Tagen
Details anzeigen:

Kevin Magnussen: Haas schon "besser als Toro Rosso je war"

geteilte inhalte
kommentare
Kevin Magnussen: Haas schon "besser als Toro Rosso je war"
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble, Featured writer
05.11.2019, 14:44

Bei Haas ist die Enttäuschung zum Ende der nicht zufriedenstellenden Saison 2019 groß, Kevin Magnussen plädiert jedoch dafür, die Kirche im Dorf zu lassen

Das Haas-Team liegt zwei Rennen vor Ende der Formel-1-Saison 2019 mit 28 Punkten (sieben Punkte hinter Alfa Romeo) auf dem neunten (vorletzten) Platz der Konstrukteurs-WM. Sollte es in Brasilien und Abu Dhabi dabei bleiben, wäre das das bisher schlechteste Ergebnis in der vierjährigen Geschichte des amerikanischen Rennstalls.

Teamchef Günther Steiner hat bereits erklärt, dass 2019 "nie passiert" ist, "was mich betrifft. Ich werde das Jahr einfach verdrängen." Und auch Kevin Magnussen erklärt, dass Haas "dieses Jahr komplett ausgelassen" habe: "Das ist nicht toll."

"Aber wir waren vergangenes Jahr Fünfter in der WM. Das war eine ziemlich beeindruckende Leistung im dritten Jahr des Teams in der Formel 1. Toro Rosso hat das noch nie geschafft, die waren noch nie Fünfter. Wir waren also schon besser als Toro Rosso je war! Daran müssen wir uns hochziehen."

2018 war tatsächlich die bisher erfolgreichste Saison des Haas-Teams, mit Platz fünf in der Konstrukteurs-WM und 93 Punkten. Davor reichte es zweimal zu Rang acht (mit 29 und 47 Punkten). 2019 ist also das erste Jahr, in dem sich Haas statistisch gesehen nicht weiterentwickelt hat.

Toro Rosso war noch nie WM-Fünfter. Das beste Ergebnis des italienisch-österreichischen Rennstalls war Rang sechs im Jahr 2008, als Sebastian Vettel in Monza gewonnen hat. In den vergangenen fünf Jahren belegte man jedoch viermal Platz sieben; nur 2018 war mit Rang neun ein Ausreißer.

"Die Leute vergessen schnell in der Formel 1. Wir selbst ja auch", sagt Magnussen. "Wir wollen mehr. Manchmal ist es gut, einen Moment innezuhalten und sich bewusst zu machen, dass man schon mal sehr gut war - und dass man das wieder schaffen kann. Davon bin ich überzeugt."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
McLaren: "Müssen vielleicht Quali-Performance opfern"

Vorheriger Artikel

McLaren: "Müssen vielleicht Quali-Performance opfern"

Nächster Artikel

Ross Brawn verrät: Lebensstil von Lewis Hamilton machte ihm Sorgen

Ross Brawn verrät: Lebensstil von Lewis Hamilton machte ihm Sorgen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Christian Nimmervoll