Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
28 Tagen
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
35 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
42 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
57 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
63 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
70 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
84 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
91 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
105 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
112 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
126 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
140 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
147 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
161 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
175 Tagen
Details anzeigen:

Kimi Räikkönen: Mercedes-Spielchen haben seine Runde zerstört

geteilte inhalte
kommentare
Kimi Räikkönen: Mercedes-Spielchen haben seine Runde zerstört
Autor:
27.04.2019, 17:45

Wegen der Mercedes-Taktik hat Kimi Räikkönen keine gute Runde im Qualifying fahren können - Der Finne ist deshalb sehr enttäuscht

Kimi Räikkönen wird von Platz acht aus ins Formel-1-Rennen in Baku starten. Laut dem Finnen war jedoch mehr drin, hätten die Mercedes-Fahrer ihn nicht aufgehalten. Sowohl Lewis Hamilton als auch Valtteri Bottas hatten auf ihrer Outlap taktiert, um die beste Position für die schnelle Runde zu erhalten. Dabei ist Räikkönen dem Duo zu nah auf die Pelle gerückt.

"Ich habe keine einzige vernünftige schnelle Runde fahren können", beschwert sich der Alfa-Romeo-Fahrer. "Ich hatte nur einen Satz Reifen und auf meiner einzigen Runde kam ich dann zu nah an den Mercedes-Fahrern heran. Das war totaler Mist, aber da können wir gar nichts machen." Deshalb ist Räikkönen vom Ergebnis insgesamt sehr enttäuscht. 

Weiterlesen:

"Ich bin auf die beiden aufgefahren, als ich in meine schnelle Runde starten wollte, damit war eigentlich schon alles gelaufen", resümiert Räikkönen. Auf die Frage, ob er ein chaotisches Rennen erwarten würde, antwortet er: "Wir kriegen das, was wir halt kriegen. Es kann so viel passieren."

Für Räikkönen war Baku immer eine Achterbahn der Gefühle: Beim ersten Rennen in Aserbaidschan kam der Finne auf Platz vier ins Ziel. Im Folgejahr reichte es nur für Rang 14. In der vergangenen Saison sicherte sich Räikkönen im Ferrari den zweiten Platz und damit sein bisher einziges Podium in Baku.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Mercedes: So hat Lewis Hamilton die Pole in Baku verloren

Vorheriger Artikel

Mercedes: So hat Lewis Hamilton die Pole in Baku verloren

Nächster Artikel

Kubica-Crash in Baku: Ob 21G oder 18G "spielt keine Rolle"

Kubica-Crash in Baku: Ob 21G oder 18G "spielt keine Rolle"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Baku
Subevent Qualifying
Autor André Wiegold