Kommt der Formel-1-Grand-Prix von Frankreich zurück?

Der Grand Prix von Frankreich, der zuletzt 2008 ausgetragen wurde, könnte nach 10 Jahren eine Wiederauferstehung feiern.

Der Grand Prix von Deutschland ist – zumindest für nächstes Jahr – aus dem Kalender geflogen, über Brasilien schwebt ein großes Fragezeichen. Während einige Traditionsstrecken ums Überleben in der Königsklasse kämpfen, könnte 2018 eine Strecke wieder auftauchen, auf der 1990 zuletzt ein Grand Prix ausgetragen wurde: Paul Ricard.

Laut eines Berichts auf Europe 1, könnte das Rennen mit Hilfe einiger lokaler Behörden in Südfrankreich, inklusive der Region Provence-Alpes-Côtes d'Azur, dem Departement Var und der Stadt Toulon wieder auferstehen.

Der Vertrag zwischen Paul Ricrad und der Formel 1 soll über 5 Jahre, von 2018 bis 2022, laufen.

Eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht, für die kommende Woche haben die Streckenbetreiber jedoch eine Pressekonferenz angesetzt, die unter dem Dach des Automobile Club de France in Paris stattfinden soll.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Artikelsorte News
Tags formel 1, frankreich, paul ricard