Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
53 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
74 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
88 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
102 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
109 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
123 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
137 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
144 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
158 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
165 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
179 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
193 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
221 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
228 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
242 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
249 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
263 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
277 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
284 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
298 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
312 Tagen
Details anzeigen:

Kubica lobt Hamilton: 2019 nicht immer im schnellsten Auto

geteilte inhalte
kommentare
Kubica lobt Hamilton: 2019 nicht immer im schnellsten Auto
Autor:
15.11.2019, 12:35

Robert Kubica lobt Weltmeister Lewis Hamilton für dessen Konstanz - Der Brite habe 2019 einige Rennen gewonnen, bei denen er nicht im schnellsten Auto saß

Lewis Hamilton machte seinen sechsten WM-Titel bereits zwei Rennen vor Ende der Formel-1-Saison 2019 perfekt. Der Champion gewann zehn der bisherigen 19 Saisonrennen - also mehr als die Hälfte. "Ich freue mich für ihn", sagt Williams-Pilot Robert Kubica gegenüber 'RaceFans' und lobt: "Wir kennen uns schon sehr lange, und dieses Jahr ist er außerordentlich gefahren."

"Ich denke, die Zahl sechs sagt alles", sagt Kubica und erklärt: "In dieser Saison konnte er viele Rennen gewinnen, obwohl er da nicht das schnellste Auto hatte." So konnte Hamilon Sebastian Vettel in Kanada zum Beispiel in einen Fehler treiben und so gewinnen. Bei anderen Siegen, zum Beispiel in Bahrain oder Russland, profitierte er von Problemen der Konkurrenz.

Auch Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas erklärte bereits, dass es die Konstanz sei, die Hamilton so stark mache. "Ich denke, das macht es so schwer, Lewis zu schlagen - oder fast unmöglich", stimmt Kubica zu. Hamilton verpasste in 19 Rennen lediglich dreimal das Podium. Den Grundstein für seinen Titel legte er gleich zu Saisonbeginn, als er sechs der ersten acht Rennen gewinnen konnte.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Lewis Hamilton: Mit Ecclestone hätten wir noch kein Social Media

Vorheriger Artikel

Lewis Hamilton: Mit Ecclestone hätten wir noch kein Social Media

Nächster Artikel

Formel 1 Brasilien 2019: Das 1. Training im Formel-1-Liveticker

Formel 1 Brasilien 2019: Das 1. Training im Formel-1-Liveticker
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Ruben Zimmermann