Formel 1
Formel 1
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
10 Tagen
Details anzeigen:

Kubica-Zukunft: Alles nur "eine Frage der Zeit"?

geteilte inhalte
kommentare
Kubica-Zukunft: Alles nur "eine Frage der Zeit"?
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper
16.10.2019, 14:31

Formel-1-Fahrer Robert Kubica hält sich weiter bedeckt zu seiner sportlichen Zukunft, erklärt aber immerhin, dass er weiterhin eine aktive Rolle spielen will

Ob Robert Kubica auch nach der Saison 2019 in der Formel 1 fährt? Eine Antwort auf diese Frage gibt es noch nicht. Kubica selbst erklärt beim Japan-Grand-Prix in Suzuka: "Es ist bisher noch keine Entscheidung gefallen. Ich würde [aber] sagen, es geht voran." Er könne sich gut vorstellen, in dieser Woche bereits Fortschritte bei seinen Gesprächen zu erzielen. "Bislang aber gibt es nichts zu berichten."

Kubica, der sich am Wochenende mit seinem aktuellen Team Williams überworfen hat (hier Details nachlesen!), will sich auch nicht darüber äußern, in welche Richtungen er seine Fühler ausstreckt. Ein Angebot von Haas, wo er Test- und Entwicklungsfahrer werden könnte, lässt er unkommentiert, ebenso andere denkbare Szenarien dieser Art in anderen Rennserien.

"Vieles hängt davon ab, welche Möglichkeiten sich mir bieten und was nächstes Jahr mein Hauptprogramm sein wird", erklärt der Pole. "Sobald die sportliche Komponente eingetütet ist, werde ich sehen, ob ich noch mehr machen kann."

Auf die explizite Nachfrage, ob er davon überzeugt sei, 2020 erneut Rennen zu bestreiten, meinte Kubica: "Sagen wir es so: Wenn ich keine Rennen fahre, dann, weil das meine Entscheidung ist. Ich bin zuversichtlich, dass ich Rennen fahren werde, wenn ich Rennen fahren will. Und ich will Rennfahren."

"Bis das geklärt ist, mache ich mir keine Gedanken über anderes. Es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis die Entscheidung steht. Es braucht einfach noch etwas Zeit. Das ist alles."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Vorheriger Artikel

Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Nächster Artikel

Kimi Räikkönen: "Würde es nicht noch mal machen wollen"

Kimi Räikkönen: "Würde es nicht noch mal machen wollen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Stefan Ehlen