Lance Stroll: "Habe meinen Platz in der Formel 1 durch Leistung verdient"

geteilte inhalte
kommentare
Lance Stroll:
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
03.11.2016, 13:19

Lance Stroll findet, dass die Art, wie er in den Nachwuchskategorien gewonnen hat, alle Kritiker zum Schweigen bringen sollte, die behaupten er habe seinen Platz in der Formel 1 mehr mit Geld verdient als durch Talent.

Podium: Sieger Lance Stroll, Prema Powerteam, Dallara F312, Mercedes-Benz
Lance Stroll, Valtteri Bottas, Williams
Lance Stroll, Valtteri Bottas, Williams
Lance Stroll, Williams
David Croft, Sky Sports Kommentator, Valtteri Bottas, Lance Stroll, Claire Williams, Williams Teamch
Valtteri Bottas, Lance Stroll, Claire Williams, Williams Teamchefin
Lance Stroll, Williams
Valtteri Bottas, Lance Stroll, Claire Williams, Williams Teamchefin
Valtteri Bottas, Lance Stroll, Williams
Lance Stroll, Prema Powerteam Dallara F312 - Mercedes-Benz

Lance Stroll wurde am Dienstag als zweiter Pilot neben Valtteri Bottas bei Williams für 2017 bestätigt und die Kritik an dem jungen Kanadier kochte erneut hoch. Er sei nur dank der Finanzen seines Vaters, des Milliardärs Lawrence Stroll, in die Formel 1 gekommen, hieß es.

Der 18-Jährige betont aber, dass seine Titel in der Formel 4, der Toyota Racing Series und der Europäischen Formel 3 für sich sprechen und beweisen sollten, dass er sich das Cockpit bei Williams nicht erkauft habe.

"Jeder hat seine eigene Meinung und daran kann ich nichts ändern. Ich komme aus einer reichen Familie und das leugne ich auch nicht", sagte er. "Ich glaube aber, dass ich eine Chance in der Formel 1 bekomme, weil ich jede Meisterschaft, in der ich im Formelsport angetreten bin, gewonnen habe. Ich habe die Formel 4 gewonnen, ich ging nach Neuseeland und habe die Toyota Racing Series gewonnen und ich habe 2016 die Europäische Formel 3 gewonnen."

"Jetzt hat die FIA genau aus diesem Grund eine Superlizenz ausgestellt, denn man kann sich seinen Weg in die Formel 1 nicht einfach erkaufen", fuhr er fort. "Du musst dich beweisen und die Nachwuchskategorien gewinnen und das ist alles, was ich darüber sagen kann. Ich will nicht sagen, wann ich genau in der Lage sein werde, zu zeigen, dass ich nicht nur des Geldes wegen hier bin, denn das hängt von so vielen anderen Dingen ab, von so vielen Details, die zusammenpassen müssen."

Die stellvertretende Williams-Teamchefin Claire Williams betonte ebenfalls, dass der Grund, aus dem ihr Team den 18-Jährigen unter Vertrag genommen hat, seine Leistungen gewesen seien, nicht sein finanzieller Hintergrund.

"Ich weiß, das es viel Gerede gegeben hat über seinen Hintergrund und ich möchte ganz klar sagen, dass Williams in den letzten Jahren ein Team war, das klar gesagt hat, dass wir uns bei unserer Fahrerentscheidung nicht von finanziellen Beweggründen leiten lassen würden", sagte sie. "Und das ist auch in diesem Jahr der Fall."

Geld würde das Auto nicht fahren, erklärte Williams. "Entweder hast du Talent oder nicht – und ich denke Lance hat bewiesen, dass er Talent hat und seinen Platz in der Formel 1 verdient hat. Er hat nächstes Jahr in der Formel 1 einen Job zu erledigen und das wird er tun."

Natürlich werde er in seinem ersten Jahr in der Königsklasse Fehler machen, gab Claire Williams zu. "Er ist aber sehr begabt, außerordentlich intelligent und er arbeitet hart. Ich habe in den vergangenen 12 Monaten eines über Lance gelernt, und das ist, dass seine Arbeitseinstellung unübertroffen ist. Ich bin sicher, dass er Fehler machen wird, aber das ist unvermeidlich. Aber was wir über Lance gelernt habe ist, dass er aus seinen Fehlern sehr schnell lernt."

Nächster Formel 1 Artikel
Legendärer Formel-1-Teamchef Frank Williams ist wieder gesund

Previous article

Legendärer Formel-1-Teamchef Frank Williams ist wieder gesund

Next article

Analyse: Ist Lance Stroll gut genug für die Formel 1?

Analyse: Ist Lance Stroll gut genug für die Formel 1?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lance Stroll Shop Now
Teams Williams
Autor Jonathan Noble
Artikelsorte News