Lance Stroll: Nächster Schritt zum Formel-1-Cockpit bei Williams geschafft?

Williams hat bestätigt, dass Lance Stroll seine Arbeit beim Team zwischen den Rennen der Europäischen Formel-3-Meisterschaft begonnen hat.

Angeblich steht der Kanadier nämlich auf der Pole-Position für den Platz in Grove, den Felipe Massa freimacht, wenn er seine Karriere nach dem Grand Prix von Abu Dhabi beendet.

Stroll durfte den 2014er-Williams, ein echter Test sei es aber nicht gewesen, betonte das Team. "Lance hat Zeit im Simulator verbracht, der als Formel-3-Auto konfiguriert wurde, um ihm für die Saison der Europäischen Formel 3 zu helfen", sagte ein Williams-Sprecher gegenüber Motorsport.com.

"Außerdem konnte er zwischen den Formel-3-Rennen auch Erfahrung in einem älteren Formel-1-Auto, einem Williams FW36, sammeln."

All das sei Teil des Williams-Entwicklungsprogramms, erklärte auch ein Sprecher des des 17-Jährigen. "Es schließt ein, dass er Zeit in einem alten Formel-1-Auto verbringt, um ihn auf die Performance eines Formel-1-Autos vorzubereiten. Lance konzentriert sich aber weiter voll auf das Formel-3-Programm und darauf, den Titel zu gewinnen. Daher sind hoffentlich die Testtage auf der Strecke darum herum geplant."

Stroll führt die Fahrerwertung der Europäischen Formel-3-Meisterschaft derzeit vor seinem Prema-Teamkollegen Maximilian Günther an.

Das Gespräch führte Darshan Chokhani

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Lance Stroll
Teams Williams , Prema Powerteam
Artikelsorte News
Tags formel 1, formel 3, stroll, williams#