Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Event beendet
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
8 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
30 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
35 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
49 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
56 Tagen
Details anzeigen:

Lewis Hamilton: Die Formel 1 gibt meinem Leben einen Sinn

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton: Die Formel 1 gibt meinem Leben einen Sinn
Autor:
11.11.2019, 10:16

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton erklärt, was ihn nach der erfolgreichen Titelverteidigung in den noch ausstehenden Saisonrennen antreibt

Welche Ziele hast du noch, wenn du schon alles erreicht hast? Das ist die Frage, mit der sich Lewis Hamilton nach seinem vorzeitigen WM-Titelgewinn in der Formel 1 2019 beschäftigen muss. Denn zwei Rennen sind in diesem Jahr noch zu absolvieren, bevor die Winterpause beginnt. Doch Hamilton hat bereits konkrete Vorstellungen.

"Ich bin einfach ein Racer und denke mir: Es sind noch zwei Rennen zu fahren. Wie kann ich noch besser werden? Wie steigere ich mich im Qualifying?", so der nun sechsmalige Weltmeister.

Er wolle in Brasilien und Abu Dhabi unbedingt versuchen, auf die Pole-Position zu fahren. "Also überlege ich, wie ich vielleicht eine Runde hinkriege, wie sie mir vergangenes Jahr in Singapur gelungen ist. Wie stelle ich es an, dass ich bei beiden Rennen ganz vorne stehe?"

Noch ist das "Meisterwerk unvollendet"

Für Hamilton ist die Formel 1 einerseits ein ständiges Streben nach Optimierung, andererseits aber auch und vor allem ein Lebensstil. "Ich liebe es, im Motorsport aktiv zu sein", sagt Hamilton. "Ich bin dem Motorsport auch sehr dankbar dafür, dass er mir ein Leben gegeben und meinem Leben ein Sinn gestiftet hat."

Hamilton erklärt weiter, wie "dankbar" er für seine Position als Formel-1-Fahrer sei und wie sehr er es schätze, mittels der sozialen Netzwerke "einen Eindruck bei den Menschen zu hinterlassen", wie er es nennt.

Sportliches und Soziales wolle er schließlich zu einem persönlichen "Meisterwerk" zusammenfassen, sagt er. "Ich denke, wir alle sollten danach streben, auf irgendeine Weise ein eigenes Meisterwerk zu schaffen. Meines ist aber noch nicht fertiggestellt." Hier mehr dazu nachlesen!

Ruhe gibts erst nach Saisonende

Auch darüber wird sich Hamilton wohl Gedanken machen, wenn es für ihn nach der Formel-1-Saison etwas ruhiger wird. "Am Jahresende, wenn die Arbeit getan ist und du dich mit einem Bier hinsetzen und zurücklehnen kannst, dann reflektierst du", meint er. "Erst dann hast du mal einen Moment Zeit, um zu erfassen, was für ein großartiges Jahr es gewesen ist."

Für Hamilton und Mercedes war es ein Jahr der Rekorde: Erstmals ist es einem Team gelungen, zum sechsten Mal in Folge sowohl Fahrer- als auch Konstrukteurswertung für sich zu entscheiden.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Massa glaubt: Leclerc könnte vor Verstappen Weltmeister sein

Vorheriger Artikel

Massa glaubt: Leclerc könnte vor Verstappen Weltmeister sein

Nächster Artikel

Mercedes ohne Leit-Wolff: Teamchef verpasst erstmals seit 2013 ein Rennen

Mercedes ohne Leit-Wolff: Teamchef verpasst erstmals seit 2013 ein Rennen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Stefan Ehlen