Unfall im Qualifying: Lewis Hamilton scheidet in Q1 aus

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton sorgte mit einem Unfall in Q1 für den Abbruch der Qualifikation zum vorletzten Formel-1-Rennen 2017 in Brasilien.

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton ist im Qualifying zum Grand Prix von Brasilien der Formel-1-Saison 2017 bereits in Q1 ausgeschieden. Der Formel-1-Weltmeister flog im Infield der Strecke bei der Curva do Laranjinha ab und knallte seitlich in die Reifenstapel, wobei sein Fahrzeug vorne links in Mitleidenschaft gezogen wurde. Unsere Bilder zeigen die Unfallfolgen.

Hamilton selbst überstand den Crash augenscheinlich unverletzt, kann aber nicht weiter am Qualifying teilnehmen, sondern geht am Sonntag von weit hinten in den Brasilien-Grand-Prix.

Für Hamilton ist es einer seiner seltenen Fahrfehler, die Konkurrenz aber kann nicht mehr davon profitieren: Der britische Rennfahrer steht bereits seit dem vergangenen Rennwochenende in Mexiko als neuer Formel-1-Weltmeister fest. Auch sein Team Mercedes hat bereits genug Punkte gesammelt, um zum vierten Mal in Folge den Titel in der Konstrukteurswertung einzufahren.

Das Qualifying wurde nach dem Unfall von Hamilton mit der roten Flagge unterbrochen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Formel-1-Liveticker!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Sao Paulo
Rennstrecke Autodromo José Carlos Pace
Fahrer Lewis Hamilton
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags crash, unfall, weltmeister