Lewis Hamilton: Karriereende von Alonso wäre "kein gutes Zeichen"

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton: Karriereende von Alonso wäre
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
Übersetzung: Stefan Ehlen
30.08.2016, 11:45

Fernando Alonso verspürt laut eigener Aussage nicht mehr die allergrößte Lust, sich auch in Zukunft in der Formel 1 zu engagieren. Doch sein früherer McLaren-Teamkollege Lewis Hamilton hofft, dass Alonso trotzdem weitermacht.

Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 bei der FIA Pressekonferenz
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren, mit Ingenieur Mark Temple
Fernando Alonso, McLaren
Fernando Alonso, McLaren Honda

"Fernando gilt nach wie vor als einer der besten Fahrer in der Formel 1. Hoffentlich stellt ihm McLaren bald wieder ein Auto hin, mit dem er siegen kann. Denn ich will wieder gegen ihn kämpfen", sagt Hamilton gegenüber El Pais.

"Ich fände es traurig, würde er nächstes Jahr zurücktreten. Das wäre kein gutes Zeichen für den Sport. Niemand, der über so viel Talent verfügt, sollte am Ende des Feldes herumfahren, weil er keine neue Chance mehr bekommt. Das wäre nicht richtig."

Andererseits sei Alonso durchaus in einem Alter, in dem das Karriereende unweigerlich näher komme, meint Hamilton.

"Er ist 35 Jahre alt, hat genug Geld verdient und verfügt über reichlich Erfahrung. Er definiert sich nicht über die Formel 1, sondern ist ein zweimaliger Weltmeister und schon jetzt eine Legende."

Nächster Formel 1 Artikel
Jacques Villeneuve glaubt: FIA hält schützende Hand über Max Verstappen

Previous article

Jacques Villeneuve glaubt: FIA hält schützende Hand über Max Verstappen

Next article

Marc Surer über Max Verstappen: "So macht er sich keine Freunde…"

Marc Surer über Max Verstappen: "So macht er sich keine Freunde…"
Kommentare laden