Lewis Hamilton: "Könnte die Weltmeisterschaft wegen der Starts verlieren"

Laut Mercedes-Piloten Lewis Hamilton könnten die Rennstarts die Formel-1-Weltmeisterschaft in diesem Jahr entscheiden.

Vor dem Grand Prix von Singapur trennen den Briten und seinen Teamkollegen, Nico Rosberg, in der Gesamtwertung nur zwei Punkte. 

Auf die Frage, ob Hamilton die neue Startprozedur mögen würde, antwortete er: "Nicht wirklich. Wenn man meine Saison zusammenfasst, könnten ich die Weltmeisterschaft wegen der Starts verlieren."

"Schaut euch nur meine Anzahl an Pole-Positions und Starts, die ich verloren habe, an. Wir haben das ganze Wochenende hart gearbeitet und nur zwei Sekunden entscheiden manche Rennen."

Rosberg bestreitet hingegen, dass der schlechte Start von Hamilton in Monza psychologisch für ihn von Vorteil gewesen sei. 

Er fügte hinzu: "Rennstarts werden weiterhin eine Herausforderung sein, dessen bin ich mir bewusst. Es wird für uns in der Zukunft auch nicht einfacher. Deshalb muss ich bei ihnen immer sehr aufmerksam sein."

Fotogalerie: Die Formel 1 gastiert in Singapur

"Ich hatte jedoch in der Vergangenheit einige gute Starts und bin selbstbewusst. Die Rennen in Hockenheim und Ungarn habe ich aber wegen verpatzter Starts verloren."

Mit Informationen von Jonathan Noble

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton , Nico Rosberg
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags formel 1, lewis hamilton, mercedes