Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
18 Tagen
18 Apr.
Rennen in
41 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
55 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
58 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
76 Tagen
06 Juni
Rennen in
90 Tagen
13 Juni
Rennen in
97 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
111 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
114 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
132 Tagen
01 Aug.
Rennen in
146 Tagen
29 Aug.
Rennen in
174 Tagen
05 Sept.
Rennen in
181 Tagen
12 Sept.
Rennen in
188 Tagen
26 Sept.
Rennen in
202 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
205 Tagen
10 Okt.
Rennen in
216 Tagen
24 Okt.
Rennen in
230 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
237 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
244 Tagen
05 Dez.
Rennen in
272 Tagen
12 Dez.
Rennen in
279 Tagen
Details anzeigen:

Lewis Hamilton und sein Vermächtnis: "Ich hoffe es wird positiv sein"

Weltmeister Lewis Hamilton sinniert über sein Erbe in der Formel 1, gibt aber zu, sich darüber nicht zu viele Gedanken zu machen

Lewis Hamilton und sein Vermächtnis: "Ich hoffe es wird positiv sein"

Lewis Hamilton gehört zu den besten und einflussreichsten Rennfahrern seiner Generation. Der Brite ist mit seinen sechs Titeln das sportliche Vorbild von vielen Nachwuchsfahrern und prägt die Welt auch nach außen hin. Denn mit knapp 24 Millionen Followern auf Twitter, Facebook und Instagram besitzt er so viele Fans wie kein anderer Formel-1-Fahrer.

Egal, was noch passieren wird: Hamilton wird auf jeden Fall sein Erbe in der Formel 1 hinterlassen, doch welches Vermächtnis er am Ende wirklich hinterlässt, darüber hat er noch nicht wirklich nachgedacht: "Ich habe neulich mit meinem Vater darüber geredet, weil er es angesprochen hat, aber es ist einfach schwierig", sagt der Mercedes-Pilot.

Er möchte da nicht zu viel Energie in das Thema stecken und hofft, dass einfach seine Tätigkeiten zu einem Vermächtnis führen. "Aber ich versuche sicherzustellen, dass es ein Positives ist", so Hamilton.

Er möchte einfach die Zeit so gut es geht genießen und am Ende einer jeden Saison auf ein gutes Jahr zurückblicken. Vor Weihnachten freute er sich auf die Feiertage und darauf, einfach vor dem Kamin zu sitzen, während seine kleinen Neffen und Nichten um ihn herumhüpfen, während er über das Jahr sinniert. "Es ist wirklich wichtig, das zu genießen", sagt er.

"Ich hoffe, es wird ein gutes Vermächtnis sein, aber man weiß nie, wie lang das Leben sein wird. Von daher kann ich nicht an Dinge denken, die noch zu weit entfernt sind. Ich kann mich nur auf das Hier und Jetzt fokussieren und die kommenden Monate und kurzen Jahre vor mir formen."

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Sainz ärgert sich: Überholmanöver wieder nicht im Fernsehen!

Vorheriger Artikel

Sainz ärgert sich: Überholmanöver wieder nicht im Fernsehen!

Nächster Artikel

2020: Max Verstappen glaubt, dass er Weltmeister werden kann

2020: Max Verstappen glaubt, dass er Weltmeister werden kann
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Norman Fischer