Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

Lewis Hamilton vs. Nico Rosberg: Was kommt da noch?

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton vs. Nico Rosberg: Was kommt da noch?
Autor:
Co-Autor: Scott Mitchell
20.06.2019, 08:21

Wer schreibt als Erster seine Autobiografie? Formel-1-Fans auf der ganzen Welt warten auf die Inside-Story zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg ...

Formel-1-Fans auf der ganzen Welt brennen auf die Hintergründe der Inside-Story, was in den gemeinsamen Mercedes-Jahren wirklich zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg vorgefallen ist. Dass die Darstellung des bösen Hamilton gegen den braven Rosberg, die lange aufrechterhalten wurde, wohl nicht ganz der Wahrheit entspricht, wurde inzwischen schon mehrmals angedeutet.

Doch keiner der Beteiligten will erzählen, wie die Situation zwischen den einstigen Jugendfreunden wirklich eskaliert ist. Bisher bleibt es bei nebulösen Andeutungen.

"Ich bin mir nicht sicher, ob wir schon alles wissen, was historisch zwischen Nico und Lewis vorgefallen ist", sagt zum Beispiel Teamchef Toto Wolff. "Da haben sich viele Emotionen angestaut, und irgendwann kam es zu Animositäten."

Rosberg schien nach der zweiten WM-Niederlage gegen Hamilton 2015 geknickt zu sein. Aber er sammelte sich über den Winter, kam 2016 stärker denn je zurück, steckte seine ganze Energie in kleinste Details. Das ging bis hin zum Feintuning der Rennhandschuhe.

Ende 2016 trat er überraschend zurück - als neuer Weltmeister.

Hamilton machte schon bei der FIA-Gala in Wien klar, dass er das als feigen Schritt erachtet, weil es ihm lieber gewesen wäre, 2017 beweisen zu können, dass er in Wahrheit der bessere Fahrer ist als Rosberg.

Später erklärte Wolff, dass Rosberg 2016 durchaus auch mit Psycho-Tricks gearbeitet habe. Mit welchen, wurde bisher nie verraten.

Ob die Inside-Story je öffentlich gemacht wird? "Vielleicht nicht", winkt Hamilton ab. "Oder vielleicht, wenn ich ein Buch schreibe. Wenn ich zurückgetreten bin. Aber ich muss nicht darüber reden. Ich lasse lieber die Ergebnisse sprechen."

Sobald entweder Rosberg, Hamilton oder Wolff ihre Biografie veröffentlichen und darin auch die Inside-Story des Stallkriegs erzählen, wird ein gewaltiger Run auf das Buch einsetzen. Der Erste, der die Geschichte aus seiner Sicht veröffentlicht, wird zumindest vorübergehend die Deutungshoheit darüber gewinnen.

Während Rosberg in seinen Videos und Podcasts dann und wann Geschichten aus der Vergangenheit erzählt, ist Hamilton diesbezüglich noch recht verschwiegen. Auch die Details seines Verhältnisses zu Valtteri Bottas betrachtet er als "intern" und "nicht für die Öffentlichkeit bestimmt".

Nur so viel: "Die Stimmung ist großartig im Team, der Respekt ist noch da. Ich gehe davon aus, dass wir keine Probleme haben werden. Ich rechne nicht damit, dass sich das, was wir in der Vergangenheit gesehen haben, wiederholen wird", sagt Hamilton.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Österreich 2002: Legendärer Stallorder-Ferrari wird versteigert

Vorheriger Artikel

Österreich 2002: Legendärer Stallorder-Ferrari wird versteigert

Nächster Artikel

Was vom Frankreich-Grand-Prix 2019 zu erwarten ist

Was vom Frankreich-Grand-Prix 2019 zu erwarten ist
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Christian Nimmervoll