Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
67 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
85 Tagen
06 Juni
Rennen in
99 Tagen
13 Juni
Rennen in
106 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
120 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
123 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
141 Tagen
01 Aug.
Rennen in
155 Tagen
29 Aug.
Rennen in
183 Tagen
05 Sept.
Rennen in
190 Tagen
12 Sept.
Rennen in
197 Tagen
26 Sept.
Rennen in
211 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
214 Tagen
10 Okt.
Rennen in
225 Tagen
24 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
246 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
253 Tagen
05 Dez.
Rennen in
281 Tagen
12 Dez.
Rennen in
288 Tagen
Details anzeigen:

Lewis Hamiltons Bruder legt Rennfahrer-Karriere vorerst auf Eis

Nicolas Hamilton steigt vorzeitig aus der britischen Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC) aus - Er möchte sich zurückziehen und für 2020 neu aufstellen

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamiltons Bruder legt Rennfahrer-Karriere vorerst auf Eis

Lewis Hamiltons Halbbruder Nicolas Hamilton hat seinen vorläufigen Rückzug aus der britischen Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC) bekannt gegeben. Der 27-Jährige, der an Zerebralparese leidet, wird die letzten beiden Rennwochenenden der Serie nicht mehr fahren. Er möchte sich zurückziehen und für 2020 neu ausrichten.

2019 sollte Hamilton seine erste volle Saison mit dem Motorbase-Performance-Team in einem Ford Focus absolvieren. Jedoch hat er entschieden, die Rennen in Silverstone und Brands Hatch auszulassen. Grund dafür dürften Schwierigkeiten mit dem Sponsoring sein.

"Ich habe entschieden, zurückzutreten von den beiden letzten Rennen der Saison, mich neu aufzustellen und nächstes Jahr stärker zurückzukommen", ließ Hamilton wissen. "Vielen Dank an meine Partner, die mir dieses Jahr ermöglicht haben."

 

Der kleine Bruder des fünffachen Formel-1-Weltmeisters ist stolz auf seine Leistungen: "Ich habe mir selbst vieles bewiesen und allen, die an mir gezweifelt haben. Ich werde 2020 hungriger und stärker denn je zurückkommen", kündigt er an.

Als bestes Resultat konnte er in Snetterton einen 18. Rang einfahren. "Es hat sehr viel harte Arbeit und Entschlossenheit von Nic gebraucht, um es in die BTCC zu schaffen. Ich denke, er hat gezeigt, dass er ein sehr fähiger Fahrer ist", zollt ihm Teamchef David Bartrum Respekt. "Er hat viele Leute überrascht."

"Wir alle wünschen ihm das Beste auf seinem weiteren Weg und seiner zukünftigen Motorsport-Karriere." Bereits 2015 nahm Hamilton an ein paar Rennen der BTCC teil. In den Jahren zuvor war er im britischen Renault-Clio-Cup aktiv.

Mit Bildmaterial von LAT.

WM-Duell gegen McLaren: Renault schafft "Schadensbegrenzung"

Vorheriger Artikel

WM-Duell gegen McLaren: Renault schafft "Schadensbegrenzung"

Nächster Artikel

Schwarz-weiße Flagge: "Wir wissen, was erlaubt ist und was nicht"

Schwarz-weiße Flagge: "Wir wissen, was erlaubt ist und was nicht"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Maria Reyer