Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

Marc Surer lobt Mick Schumacher: "Aufgeweckt und intelligent"

geteilte inhalte
kommentare
Marc Surer lobt Mick Schumacher: "Aufgeweckt und intelligent"
Autor:
Co-Autor: Christian Nimmervoll
17.05.2019, 07:43

Marc Surer ist sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke von Mick Schumacher angetan - In einer Sache sei er seinem Vater Michael im gleichen Alter sogar voraus

Mick Schumacher hat nach seinem ersten Formel-1-Test im April eine Menge Lob bekommen. Auch TV-Experte Marc Surer ist von dem 20-Jährigen bislang beeindruckt - auf und neben der Strecke. "Er gefällt mir", sagt er gegenüber 'Motorsport.com' und verrät: "Ich habe ihm bei der Medienarbeit ein bisschen zugehört. Er ist aufgeweckt, intelligent. Und auf der Strecke lässt er es schön krachen. Mir gefällt das."

Schumacher fährt in diesem Jahr seine erste Saison in der Formel 2 und überzeugte an den ersten beiden Wochenenden mit guten Ergebnissen und war teilweise bester Rookie. Zuletzt in Barcelona lief es für ihn allerdings weniger gut und er blieb in beiden Rennen ohne Punkte. "Er darf ruhig auch Fehler machen. Das sind ja Kleinigkeiten", nimmt Surer ihn allerdings in Schutz.

"In der ersten Saison muss man sich die Hörner ein bisschen abstoßen, um dann vielleicht im zweiten Jahr zuschlagen zu können", erklärt er und fordert: "Man muss ihm bitte Zeit lassen. Der arme Kerl ist immer so unter Beobachtung. Wenn eine Kleinigkeit schiefgeht, wie jetzt mit dieser Strafe, wird es hin und her diskutiert. Bei anderen würde man es einfach akzeptieren."

Schumacher kassierte am Wochenende eine Strafe, weil er die Track-Limits bei einem Überholmanöver überfahren hatte. Sein bislang bestes Saisonergebnis ist ein fünfter Platz beim zweiten Rennen in Baku. Lob gibt es vor Surer vor allem auch für Arbeit abseits der Rennstrecke. Dort habe Mick seinem Vater Michael Schumacher nämlich sogar etwas voraus.

"Als Michael noch jung war, war er nicht wirklich so gesprächig wie jetzt Mick", verrät Surer und erklärt: "Mick ist wirklich gut trainiert. Er wurde wirklich gut aufgebaut. Da muss man denen ein Kompliment machen, die hinter ihm stehen, Sabine Kehm und natürlich auch der ganzen Familie. Die haben ihn richtig gut geführt. Er ist der Situation jetzt voll gewachsen."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Nächster Artikel
Marokko-Comeback? Rennen in Afrika für die Formel 1 "wirklich wichtig"

Vorheriger Artikel

Marokko-Comeback? Rennen in Afrika für die Formel 1 "wirklich wichtig"

Nächster Artikel

Hamilton hofft auf Ferrari: WM-Kampf gegen Bottas "weniger aufregend"

Hamilton hofft auf Ferrari: WM-Kampf gegen Bottas "weniger aufregend"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Ruben Zimmermann