Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
21 Tagen
18 Apr.
Rennen in
44 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
62 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
79 Tagen
06 Juni
Rennen in
93 Tagen
13 Juni
Rennen in
100 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
114 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
118 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
135 Tagen
01 Aug.
Rennen in
149 Tagen
29 Aug.
Rennen in
177 Tagen
05 Sept.
Rennen in
184 Tagen
12 Sept.
Rennen in
191 Tagen
26 Sept.
Rennen in
205 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
209 Tagen
10 Okt.
Rennen in
219 Tagen
24 Okt.
Rennen in
233 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
240 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
247 Tagen
05 Dez.
Rennen in
275 Tagen
12 Dez.
Rennen in
282 Tagen
Details anzeigen:

McLaren-Teamchef: So gut lässt sich die Partnerschaft mit Mercedes an

Warum McLaren-Teamchef Andreas Seidl zufrieden ist mit dem Beginn der Motoren-Partnerschaft mit Mercedes und wo das Team derzeit steht

McLaren-Teamchef: So gut lässt sich die Partnerschaft mit Mercedes an

Auf Renault folgt Mercedes. Und die Weichen für den Wechsel zur Formel-1-Saison 2021 sind gestellt. Mehr noch: McLaren hat die Arbeit mit den Mercedes-Technikern bereits aufgenommen und ist schon dabei, die Installation der neuen Formel-1-Antriebe in das nächstjährige Auto zu planen.

Der Ausrüsterwechsel sei eine "große Aufgabe", sagt Teamchef Andreas Seidl. "Ich muss aber sagen: Ich bin sehr zufrieden mit den bisherigen Fortschritten. Der Aufbau des Fahrzeugs kommt gut voran."

Auch das Personal von McLaren und Mercedes habe schon gute Grundlagen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt, meint Seidl. Es gäbe einen "sehr guten Dialog und technischen Austausch" zwischen den Beteiligten. "Damit bin ich sehr zufrieden."


1966: McLaren-Ford M2B

1966: McLaren-Ford M2B
1/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren

1967: McLaren-BRM M4B

1967: McLaren-BRM M4B
2/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren

1967-1968: McLaren-BRM M5A

1967-1968: McLaren-BRM M5A
3/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren, Denis Hulme

1968-1970: McLaren-Ford M7A

1968-1970: McLaren-Ford M7A
4/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren, Dan Gurney, Denis Hulme

1969-1971: McLaren-Ford M7C

1969-1971: McLaren-Ford M7C
5/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren, Denis Hulme

1969: McLaren-Ford M9A

1969: McLaren-Ford M9A
6/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren, Denis Hulme, Derek Bell

1970: McLaren-Alfa-Romeo M7D

1970: McLaren-Alfa-Romeo M7D
7/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren, Denis Hulme, Dan Gurney, Andrea de Adamich

1970: McLaren-Ford M14D

1970: McLaren-Ford M14D
8/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Bruce McLaren, Denis Hulme, Peter Gethin, Dan Gurney, Andrea de Adamich

1970-1971: McLaren-Ford M14A

1970-1971: McLaren-Ford M14A
9/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Denis Hulme, Peter Gethin, Jackie Oliver

1972-1973: McLaren-Ford M19C

1972-1973: McLaren-Ford M19C
10/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Denis Hulme, Peter Revson, Brian Redman, Jody Scheckter

1973-1978: McLaren-Ford M23

1973-1978: McLaren-Ford M23
11/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Denis Hulme, Emerson Fittipaldi, Mike Hailwood, David Hobbs, Jochen Mass, James Hunt, Gilles Villeneuve

1976-1979: McLaren-Ford M26

1976-1979: McLaren-Ford M26
12/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: James Hunt, Patrick Tambay, Bruno Giacomelli

1979: McLaren-Ford M28

1979: McLaren-Ford M28
13/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Patrick Tambay, John Watson

1979-1981: McLaren-Ford M29F

1979-1981: McLaren-Ford M29F
14/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: John Watson, Andre de Cesaris

1980: McLaren M30

1980: McLaren M30
15/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: John Watson, Alain Prost

1981-1982: McLaren-Ford MP4/1

1981-1982: McLaren-Ford MP4/1
16/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: John Watson, Andrea de Cesaris

1982: McLaren-Ford MP4/1B

1982: McLaren-Ford MP4/1B
17/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: John Watson, Niki Lauda

1983: McLaren-Porsche MP4/1E

1983: McLaren-Porsche MP4/1E
18/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: John Watson, Niki Lauda

1984: McLaren-Porsche MP4/2

1984: McLaren-Porsche MP4/2
19/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Niki Lauda, Alain Prost

1985: McLaren-Porsche MP4/2B

1985: McLaren-Porsche MP4/2B
20/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Niki Lauda, Alain Prost

1986: McLaren-Porsche MP4/2C

1986: McLaren-Porsche MP4/2C
21/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Alain Prost, Keke Rosberg

1987: McLaren-Porsche MP4/3

1987: McLaren-Porsche MP4/3
22/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Alain Prost, Stefan Johansson

1988: McLaren-Honda MP4/4

1988: McLaren-Honda MP4/4
23/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Alain Prost, Ayrton Senna

1989: McLaren-Honda MP4/5

1989: McLaren-Honda MP4/5
24/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Alain Prost, Ayrton Senna

1990: McLaren-Honda MP4/5B

1990: McLaren-Honda MP4/5B
25/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Ayrton Senna, Gerhard Berger

1991: McLaren-Honda MP4/6

1991: McLaren-Honda MP4/6
26/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Ayrton Senna, Gerhard Berger

1992: McLaren-Honda MP4/6B

1992: McLaren-Honda MP4/6B
27/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Ayrton Senna, Gerhard Berger

1992: McLaren MP4/7A

1992: McLaren MP4/7A
28/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Ayrton Senna, Gerhard Berger

1993: McLaren-Ford MP4/8

1993: McLaren-Ford MP4/8
29/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Ayrton Senna, Michael Andretti, Mika Häkkinen

1994: McLaren-Peugeot MP4/9

1994: McLaren-Peugeot MP4/9
30/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Mika Häkkinen, Martin Brundle, Philippe Alliot

1995: McLaren-Mercedes MP4/10

1995: McLaren-Mercedes MP4/10
31/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, Mark Blundell

1995: McLaren-Mercedes MP4/10B

1995: McLaren-Mercedes MP4/10B
32/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, Mark Blundell, Nigel Mansell, Jan Magnussen

1995: McLaren-Mercedes MP4/10C

1995: McLaren-Mercedes MP4/10C
33/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, Mark Blundell

1996: McLaren-Mercedes MP4/11

1996: McLaren-Mercedes MP4/11
34/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, David Coulthard

1996: McLaren-Mercedes MP4/11B

1996: McLaren-Mercedes MP4/11B
35/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, David Coulthard

1997: McLaren-Mercedes MP4/12

1997: McLaren-Mercedes MP4/12
36/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, David Coulthard

1998: McLaren-Mercedes MP4/13

1998: McLaren-Mercedes MP4/13
37/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, David Coulthard

1999: McLaren-Mercedes MP4/14

1999: McLaren-Mercedes MP4/14
38/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, David Coulthard

2000: McLaren-Mercedes MP4/15

2000: McLaren-Mercedes MP4/15
39/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Mika Häkkinen, David Coulthard

2001: McLaren-Mercedes MP4-16

2001: McLaren-Mercedes MP4-16
40/59

Foto: : LAT Images

Fahrer: Mika Häkkinen, David Coulthard

2002-2003: McLaren-Mercedes MP4-17

2002-2003: McLaren-Mercedes MP4-17
41/59

Foto: : DaimlerChrysler

Fahrer: David Coulthard, Kimi Räikkönen

2002-2003: McLaren-Mercedes MP4-17D

2002-2003: McLaren-Mercedes MP4-17D
42/59

Foto: : Michael Kim

Fahrer: David Coulthard, Kimi Räikkönen

2004: McLaren-Mercedes MP4-19

2004: McLaren-Mercedes MP4-19
43/59

Foto: : DaimlerChrysler

Fahrer: David Coulthard, Kimi Räikkönen

2005: McLaren-Mercedes MP4-20

2005: McLaren-Mercedes MP4-20
44/59

Foto: : McLaren

Fahrer: Kimi Räikkönen, Juan Pablo Montoya, Alexander Wurz

2006: McLaren-Mercedes MP4-21

2006: McLaren-Mercedes MP4-21
45/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Kimi Räikkönen, Juan Pablo Montoya, Pedro de la Rosa

2007: McLaren-Mercedes MP4-22

2007: McLaren-Mercedes MP4-22
46/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Lewis Hamilton, Fernando Alonso

2008: McLaren-Mercedes MP4-23

2008: McLaren-Mercedes MP4-23
47/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Lewis Hamilton, Heikki Kovalainen

2009: McLaren-Mercedes MP4-24

2009: McLaren-Mercedes MP4-24
48/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Lewis Hamilton, Heikki Kovalainen

2010: McLaren-Mercedes MP4-25

2010: McLaren-Mercedes MP4-25
49/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Lewis Hamilton, Jenson Button

2011: McLaren-Mercedes MP4-26

2011: McLaren-Mercedes MP4-26
50/59

Foto: : Andrew Ferraro / Motorsport Images

Fahrer: Lewis Hamilton, Jenson Button

2012: McLaren-Mercedes MP4-27

2012: McLaren-Mercedes MP4-27
51/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Lewis Hamilton, Jenson Button

2013: McLaren-Mercedes MP4-28

2013: McLaren-Mercedes MP4-28
52/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Jenson Button, Sergio Perez

2014: McLaren-Mercedes MP4-29

2014: McLaren-Mercedes MP4-29
53/59

Foto: : Sutton Images

Fahrer: Jenson Button, Kevin Magnussen

2015: McLaren-Honda MP4-30

2015: McLaren-Honda MP4-30
54/59

Foto: : Alastair Staley / Motorsport Images

Fahrer: Jenson Button, Fernando Alonso, Kevin Magnussen

2016: McLaren-Honda MP4-31

2016: McLaren-Honda MP4-31
55/59

Foto: : McLaren

Fahrer: Jenson Button, Fernando Alonso, Stoffel Vandoorne

2017: McLaren-Honda MCL32

2017: McLaren-Honda MCL32
56/59

Foto: : Charles Coates / Motorsport Images

Fahrer: Fernando Alonso, Stoffel Vandoorne, Jenson Button

2018: McLaren-Renault MCL33

2018: McLaren-Renault MCL33
57/59

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Fahrer: Fernando Alonso, Stoffel Vandoorne

2019: McLaren-Renault MCL34

2019: McLaren-Renault MCL34
58/59

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Fahrer: Lando Norris, Carlos Sainz

2020: McLaren-Renault MCL35

2020: McLaren-Renault MCL35
59/59

Foto: : McLaren

Fahrer: Lando Norris, Carlos Sainz

"All das passiert natürlich parallel zur Entwicklung auf aerodynamischer Seite. Es wird ja ein paar Änderungen geben, vor allem im Heckbereich des Fahrzeugs", erklärt Seidl. Er könne bislang aber keine Versäumnisse erkennen, im Gegenteil. "Ich würde sagen: Alles läuft nach Plan. Derzeit steht da keine Ampel auf Rot."

"Wie gut wir es insgesamt hinkriegen, das sehen wir aber erst nächstes Jahr bei den Testfahrten."

Immerhin: Übung habe die McLaren-Crew in den vergangenen Wochen und Monaten genug bekommen, sagt Seidl und setzt damit einen kleinen Seitenhieb gegen den aktuellen Motorenpartner Renault: "Weil wir zuletzt viele Antriebe gewechselt haben, ist im Team genug Erfahrung vorhanden."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Liveticker: Nach Crash neues Chassis für Albon

Vorheriger Artikel

Formel-1-Liveticker: Nach Crash neues Chassis für Albon

Nächster Artikel

F1-Training Bahrain 2020: Verstappen schneller als Mercedes

F1-Training Bahrain 2020: Verstappen schneller als Mercedes
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Stefan Ehlen