Mehr Fans an der Strecke: Aufrüstung in Australien, Rekord in Bahrain

geteilte inhalte
kommentare
Mehr Fans an der Strecke: Aufrüstung in Australien, Rekord in Bahrain
Autor:
01.04.2019, 11:08

Die Veranstalter des Bahrain-Grand-Prix melden Rekord-Zuschauerzahlen - Ein Trend in der Formel-1-Saison 2019?

Mehr Zuschauer in Australien. Mehr Zuschauer in Bahrain. Die Formel 1 scheint auch 2019 wieder gesteigertes Interesse zu wecken. Die Veranstalter des GP Bahrain melden nach dem zweiten Rennen der Saison Rekord-Zuschauerzahlen. Auch in Melbourne hatte man zuvor schon mehr Fans an der Strecke gezählt. Neben Streaming-Angeboten, Social-Media-Aktivitäten und zusätzlichen Fan-Aktivitäten feiert die Königsklasse damit auch wieder ein Aufleben des Live-Erlebnisses.

Mit 34.000 Zuschauern beim Rennen und 97.000 am gesamten Rennwochenende hatte Bahrain mehr Zulauf als bei allen 14 Grands Prix, die sie bisher ausgetragen haben. 2018 waren es noch 33.000 Zuschauer beim Rennen und 95.000 insgesamt, was bereits 2.000 mehr Fans bedeutete als 2017.

Auch Australien hatte sich zwei Wochen davor gesteigert. Mit zufriedenstellenden 94.500 Fans beim Rennen und 295.000 insgesamt war man 2018 noch knapp unter dem Zustrom des Vorjahres geblieben. In diesem steigerte sich die Zuschauerzahl aber auf 102.000 beim Rennen und 324.000 insgesamt wieder enorm.

Der Zustrom wurde in Melbourne sogar schon vor Saisonstart erwartet: Im Albert Park wurden sogar zusätzliche Tribünen aufgestellt. Denn auch die Ticket-Vorverkaufszahlen waren im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Für die Formel 1 zeichnet sich damit ein weiterer Aufwärtstrend ab. Schon im vergangenen Jahr waren über die Saison hinweg drei Prozent mehr Zuschauer an die Strecke geströmt als noch 2017.

Mit Bildmaterial von LAT.

 
Nächster Artikel
Nach Platz acht: Druck auf Pierre Gasly wächst

Vorheriger Artikel

Nach Platz acht: Druck auf Pierre Gasly wächst

Nächster Artikel

Formel-1-TV-Quoten 2019: Die Übersicht von RTL, Sky und ORF

Formel-1-TV-Quoten 2019: Die Übersicht von RTL, Sky und ORF
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Rebecca Friese
Hier verpasst Du keine wichtige News