Mercedes feiert Formel-1-Titel mit besonderem Gruß an Niki Lauda

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes feiert Formel-1-Titel mit besonderem Gruß an Niki Lauda
13.11.2018, 19:35

An den Standorten Brixworth und Brackely feierte das Mercedes-Team heute die erneuten Titelgewinnen in der Formel 1 - Emotionale Geste für Niki Lauda

Bottas besuchten zunächst die Fabrik in Brixworth, um dort den fünften Gewinn der Formel 1-Weltmeisterschaft mit dem Team zu feiern, das die diesjährige Weltmeister-Antriebseinheit entworfen und gebaut hat.

Danach ging es weiter in die Fabrik nach Brackley, wo sie mit dem Teil des Teams feierten, der für das Chassis des Weltmeisterautos verantwortlich zeichnete.Nur einer konnte nicht mit dem Team feiern: Niki Lauda. Der Aufsichtsratschef des Rennstalls befindet sich nach seiner Lungentransplantation in der Rehabilitation.

Fotostrecke
Liste

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration
1/8

Foto: : Daimler AG

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration
2/8

Foto: : Daimler AG

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 World Championship celebration

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 World Championship celebration
3/8

Foto: : Daimler AG

Toto Wolff, Mercedes AMG F1 World Championship celebration

Toto Wolff, Mercedes AMG F1 World Championship celebration
4/8

Foto: : Daimler AG

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration
5/8

Foto: : Daimler AG

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration

Mercedes AMG F1 2018 World Championship celebration
6/8

Foto: : Daimler AG

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 World Championship celebration

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 World Championship celebration
7/8

Foto: : Daimler AG

Lewis Hamilton, Toto Wolff, Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 World Championship celebration

Lewis Hamilton, Toto Wolff, Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 World Championship celebration
8/8

Foto: : Daimler AG

Doch vergessen wurde der Österreicher bei der WM-Party nicht. Ihm zu ehren setzte das gesamte Team sowohl in Brixworth als auch in Brackley rote Kappen auf und zog diese dann im wahrsten Sinne des Wortes vor der Rennlegende.

"Heute zollen wir auch Niki unseren Respekt", sagt Wolff. "Niki, du hättest uns wahrscheinlich gesagt, dass wir heute nicht so 'verdammt emotional' sein sollten. Aber ich glaube, dass ich für uns alle spreche, wenn ich sage, dass wir dich vermissen und wir uns sehr darauf freuen, dich bald wiederzusehen." 

Weiterlesen:

Für Lewis Hamilton war es "der beste Erfolg, den wir je hatten. Ich bin einfach unglaublich stolz auf die harte Arbeit jedes Einzelnen. Ich weiß, dass es für alle hier ein hartes Jahr gewesen ist, deshalb vielen Dank an euch alle", wendet sich der Weltmeister an die Mitarbeiter in den Fabriken.

"Alle Fahrzeuge davor waren großartig zu fahren, aber mit diesem Auto hat es mir in all den Jahren am meisten Spaß gemacht. Ich hatte das Gefühl, dass es etwas in mir freigeschaltet hat, von dem ich wusste, dass es da war, aber man kann es nicht in jedem Jahr aus dem Auto herausholen - das lag an all der harten Arbeit, die ihr erledigt habt", so Hamilton weiter. "Herzlichen Glückwunsch an euch alle!" 

 
Nächster Artikel
Autosport-Awards: Jetzt über die besten Fahrer des Jahres abstimmen!

Vorheriger Artikel

Autosport-Awards: Jetzt über die besten Fahrer des Jahres abstimmen!

Nächster Artikel

Jos Verstappen über Ocon-Eklat: "Verstehe Max voll und ganz"

Jos Verstappen über Ocon-Eklat: "Verstehe Max voll und ganz"
Kommentare laden