Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
53 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
74 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
88 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
102 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
109 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
123 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
137 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
144 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
158 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
165 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
179 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
193 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
221 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
228 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
242 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
249 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
263 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
277 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
284 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
298 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
312 Tagen
Details anzeigen:

Mercedes fürchtet: Graining könnte zum Thema werden

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes fürchtet: Graining könnte zum Thema werden
Autor:
27.02.2019, 20:09

Mercedes hat die Karten weiterhin nicht aufgedeckt, bei seiner Rennsimulation aber ein Problem mit den Reifen entdeckt, das größer sein könnte

Mercedes lässt sich auch am sechsten Tag der Formel-1-Testfahrten in Barcelona weiter nicht in die Karten blicken. Valtteri Bottas und Lewis Hamilton verzichten weiter auf eine Zeitenjagd und belegten am Mittwoch erneut "nur" die Plätze acht und neun mit gut 1,8 Sekunden Rückstand auf die Spitze.

Allerdings spult der W10 weiter souverän seine Runden ab: 176 Umläufe sind 46 mehr als das Team mit den zweitmeisten Kilometern. "Wir sind heute viele Runden gefahren - das ist ein gutes Zeichen", blickt Weltmeister Lewis Hamilton positiv auf den Testtag. Der Brite führte am Nachmittag die Set-up-Arbeiten von Teamkollege Valtteri Bottas weiter und begab sich anschließend auf eine Rennsimulation.

Diese schlossen die Silberpfeile laut eigener Aussage erfolgreich ab: "Unsere Rennsimulation am Nachmittag war beträchtlich schneller als unsere letzte", lobt Technikchef James Allison. Ganz ohne Probleme blieb man jedoch nicht: Mercedes beobachtete insbesondere an den Vorderreifen Graining - also die Körnung des Reifens.

"Wenn wir uns in der Boxengasse so umschauen, könnte das in diesem Jahr ein großes Thema werden", fürchtet Allison. "In den nächsten Tagen müssen wir uns mit Blick auf das Graining noch verbessern, um sicherzustellen, dass wir bis zum Saisonstart gut damit umgehen können."

Hamilton ist jedoch überzeugt, dass man die Probleme in den Griff bekommen wird: "Genau dafür sind die Testfahrten da", sagt er. "Man braucht Tage wie diese, um die Dinge zu entdecken, an denen wir noch arbeiten müssen."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Max Verstappen relativiert Simulations-Abbruch: "War nur Routinecheck"

Vorheriger Artikel

Max Verstappen relativiert Simulations-Abbruch: "War nur Routinecheck"

Nächster Artikel

Nach Vettel-Crash: Ferrari stellt Testprogramm um

Nach Vettel-Crash: Ferrari stellt Testprogramm um
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Mercedes Jetzt einkaufen
Autor Norman Fischer