Formel 1
Formel 1
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
3 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
10 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
24 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
38 Tagen
Details anzeigen:

Mercedes: Toto Wolff kündigt "kleinere Upgrades" für Suzuka an

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes: Toto Wolff kündigt "kleinere Upgrades" für Suzuka an
Autor:
08.10.2019, 15:41

Mercedes will Ferrari in der zweiten Formel-1-Saisonhälfte nicht davonziehen lassen - Teamchef Toto Wolff kündigt Updates in Japan an

Ferrari ist stark in die zweite Saisonhälfte gestartet und hat mit Charles Leclerc und Sebastian Vettel in den vergangenen vier Rennen drei Siege eingefahren. In Russland hat Mercedes mit einem Doppelsieg zurückgeschlagen, aber das scheint dem Team noch nicht genug zu sein: Teamchef Toto Wolff kündigt für den Großen Preis von Japan in Suzuka Updates am Mercedes-Boliden an.

"Nach drei sieglosen Rennen war der Doppelsieg in Sotschi ein großartiges Gefühl", so Wolff, der trotz der nahezu sicheren Meisterschaft Siege einfahren will. "Wir haben in Russland eine starke Leistung im Rennen gezeigt, das Beste aus unseren Möglichkeiten herausgeholt und sowohl Lewis als auch Valtteri blieben fehlerfrei." Damit hat Mercedes den Vorsprung auf Ferrari sowohl in der Fahrer- als auch Teamwertung wieder vergrößert.

Wolff stellt aber klar: "Der Sieg in Sotschi verändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Ferrari einen stärkeren Start in die zweite Saisonhälfte hingelegt hat als wir. Wir werden in Japan ein paar kleinere Upgrades am Auto haben, die uns hoffentlich dabei helfen, einen Schritt in die richtige Richtung zu machen."

Fotostrecke
Liste

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, 1st position, celebrates on the podium

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, 1st position, celebrates on the podium
1/10

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1, 2nd position, and Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, 1st position, in Parc Ferme

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1, 2nd position, and Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, 1st position, in Parc Ferme
2/10

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10
3/10

Foto: : Steve Etherington / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, leads Carlos Sainz Jr., McLaren MCL34, Valtteri Bottas, Mercedes AMG W10, and Lando Norris, McLaren MCL34

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, leads Carlos Sainz Jr., McLaren MCL34, Valtteri Bottas, Mercedes AMG W10, and Lando Norris, McLaren MCL34
4/10

Foto: : Steve Etherington / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, 1st position, celebrates on arrival in Parc Ferme

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, 1st position, celebrates on arrival in Parc Ferme
5/10

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10
6/10

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, leads Carlos Sainz Jr., McLaren MCL34, Valtteri Bottas, Mercedes AMG W10, Lando Norris, McLaren MCL34, and Sergio Perez, Racing Point RP19

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, leads Carlos Sainz Jr., McLaren MCL34, Valtteri Bottas, Mercedes AMG W10, Lando Norris, McLaren MCL34, and Sergio Perez, Racing Point RP19
7/10

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10
8/10

Foto: : Steve Etherington / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10
9/10

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10
10/10

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Der Schlüssel zum Erfolg in Suzuka ist für den Mercedes-Strippenzieher aber der Umgang mit den Reifen. Nur wenn das Fenster getroffen wird, kann das Team das Maximum aus dem Auto herausholen und siegen. Der Teamchef freut sich auf das Rennen, das mit "seinen spannenden Kurvenpassagen" für Motorsport-Fans ein großer Genuss sei.

"Wir können dort auf eine starke Bilanz zurückblicken, da wir in der Hybrid-Ära bislang jedes Rennen in Japan gewinnen konnten", gibt sich Wolff selbstbewusst. "Aber angesichts der Stärke unserer Konkurrenten erwartet uns in diesem Jahr eine große Herausforderung. Es wird ein sehr enger Kampf auf der Strecke, auf den wir uns jedoch sehr freuen."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Ferrari lässt den Kopf nicht hängen: "Müssen aus Fehlern lernen"

Vorheriger Artikel

Ferrari lässt den Kopf nicht hängen: "Müssen aus Fehlern lernen"

Nächster Artikel

McLaren als Kunde im Jahr 2021: Mercedes sieht ein Risiko

McLaren als Kunde im Jahr 2021: Mercedes sieht ein Risiko
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Suzuka
Autor André Wiegold