Mexiko: Auch Dritter Formel-1-Grand-Prix voller Erfolg

geteilte inhalte
kommentare
Mexiko: Auch Dritter Formel-1-Grand-Prix voller Erfolg
Marko Knab
Autor: Marko Knab
25.02.2018, 13:10

Die Analyse des Mexiko-Grand-Prix hat ergeben, dass das Land vom Formel-1-Rennen erneut profitieren konnte - trotz des Erdbebens vergangenes Jahr.

Nicht nur in Bezug auf die Atmosphäre hat das Formel-1-Rennen in Mexiko vergangenes Jahr erneut überzeugt: Wie eine Studie belegt, hat der Grand Prix dem Land in Mittelamerika auch bei seiner dritten Ausgabe in der Neuzeit gutgetan. So entstanden erneut zahlreiche Jobs und das Rennen spülte wichtiges Geld in die Kassen.

Wie die Untersuchungen der Firmen AECOM und Formula Money ergaben, entpuppte sich das Rennen auf dem Autodromo Hermanns Rodriguez vor allem als Segen für Tourismus und Staat.

Zu den guten Bilanzen trugen dabei vor allem die 337.043 Zuschauer bei, die die Formel-1-Fiesta über das gesamte Wochenende besuchten. Aber auch in der digitalen Welt konnte das bei den Fahrern beliebte Rennen punkten: Mit 306 Tweets pro Minute während des Rennens stieß auch der Höhepunkt des Wochenendes auf reges Interesse.

Insgesamt spülte das Rennen rund 444,4 Millionen US-Dollar in die Kassen des mexikanischen Staates. Durch die gesamte Veranstaltung entstanden letztendlich zirka 8700 Arbeitsplätze. Trotz des Erdbebens etwa einen Monat vor dem Grand Prix stellte sich das Rennwochenende wieder als wirtschaftlicher Erfolg heraus.

Nach dem Erdbeben des 19. Septembers 2017 war zunächst unklar, ob das Rennen am 29. Oktober stattfinden würde. Schnell wurde allerdings deutlich, dass Rennstrecke und Gebäude nicht beschädigt worden waren. Die dritte Ausgabe auf der überarbeiteten Strecke in Mexiko Stadt gewann Max Verstappen, während Lewis Hamilton seinen vierten Weltmeisterschaftstitel erringen konnte.

Nächster Formel 1 Artikel