Formel 1
27 Juni
-
30 Juni
Event beendet
11 Juli
-
14 Juli
Event beendet
25 Juli
-
28 Juli
Event beendet
01 Aug.
-
04 Aug.
Event beendet
29 Aug.
-
01 Sept.
1. Training in
5 Tagen
05 Sept.
-
08 Sept.
1. Training in
12 Tagen
19 Sept.
-
22 Sept.
1. Training in
25 Tagen
26 Sept.
-
29 Sept.
1. Training in
32 Tagen
10 Okt.
-
13 Okt.
1. Training in
46 Tagen
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
61 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
68 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
82 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
96 Tagen
Details anzeigen:

Motorenupdate, neuer Frontflügel: Ferrari macht ernst in Russland

geteilte inhalte
kommentare
Motorenupdate, neuer Frontflügel: Ferrari macht ernst in Russland
Autor:
27.04.2016, 12:06

Ferrari stellt seinen beiden Formel-1-Piloten Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel beim vierten Rennen der Formel-1-Saison 2016 einige große Updates zu Verfügung.

Der kaputte Frontflügel von Kimi Räikkönen, Ferrari
Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H
Sebastian Vettel, Ferrari und Daniil Kvyat, Red Bull Racing in parc ferme
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H, Boxenstopp
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H

Denn einerseits erhalten die Fahrer in Russland eine Ausbaustufe des Motors, andererseits soll laut Informationen von Motorsport.com auch ein neuer Frontflügel eingesetzt werden.

 

Vor allem vom optimierten Motor verspricht sich Ferrari einiges. Durch eine größere Kompressionsrate im Innern der Zylinder soll der Abgasstrom beschleunigt werden, was auch einer besseren Turboleistung zugutekommen soll.

Ein positiver Nebeneffekt dieser Änderungen ist offenbar auch, dass das Energierückgewinnungssystem im Ferrari SF-16H noch effizienter arbeitet.

Mit Informationen von Franco Nugnes

Nächster Artikel
Formel 1 2017: Autos werden schneller, Motorenfrage noch offen

Vorheriger Artikel

Formel 1 2017: Autos werden schneller, Motorenfrage noch offen

Nächster Artikel

Bildergalerie: Formel-1-Ferraris mit Privatleuten am Steuer

Bildergalerie: Formel-1-Ferraris mit Privatleuten am Steuer
Kommentare laden