Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
23 Tagen
18 Apr.
Rennen in
46 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
64 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
81 Tagen
06 Juni
Rennen in
95 Tagen
13 Juni
Rennen in
102 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
116 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
120 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
137 Tagen
01 Aug.
Rennen in
151 Tagen
29 Aug.
Rennen in
179 Tagen
05 Sept.
Rennen in
186 Tagen
12 Sept.
Rennen in
193 Tagen
26 Sept.
Rennen in
207 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
211 Tagen
10 Okt.
Rennen in
221 Tagen
24 Okt.
Rennen in
235 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
242 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
249 Tagen
05 Dez.
Rennen in
277 Tagen
12 Dez.
Rennen in
284 Tagen
Details anzeigen:

Nach Stau in Rascasse: Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi bestraft

Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi fasst für sein Manöver gegen Williams-Pilot Robert Kubica in Rascasse eine Zeitstrafe über zehn Sekunden aus

Nach Stau in Rascasse: Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi bestraft

Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi sorgte in Runde 15 des Grand Prix von Monaco für einen Stau im dritten Sektor. In Rascasse kollidierte er beim Überholversuch mit Williams-Fahrer Robert Kubica. Dafür wurde ihm von den Kommissaren eine 10-Sekunden-Strafe aufgebrummt.

"Ich war lang hinter dem Williams und habe es überall versucht", schilderte der Italiener nach dem Rennen. "Ich habe es auch in Rascasse versucht, nur war dort nicht genügend Platz. Ich habe Robert berührt."

Der Williams drehte sich und stand kurzzeitig quer über die Fahrbahn, was einen kleinen Stau auslöste. Doch sowohl Kubica als auch Giovinazzi konnten wenig später weiterfahren. "Dazu kann ich ehrlich gesagt nichts sagen."

"Das ist eine Strecke, auf der es unmöglich ist zu überholen und ich habe es versucht, weil meine Pace besser war als seine." Nur hat das nicht funktioniert. Daher wurde ihm eine 10-Sekunden-Strafe von den Kommissaren aufgebrummt (Verstoß gegen Artikel 38.1 des Sportlichen Reglements).

Die Strafe saß er bei seinem Boxenstopp in der 44 Runde ab. Mit 35,651 Sekunden weist der Italiener die insgesamt langsamste Durchfahrtszeit auf. Deshalb wurde er im Rennen auf Rang 19 mit zwei Sekunden Rückstand auch Letzter.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
"Einer meiner besten Starts" führt Sainz zu Rang sechs

Vorheriger Artikel

"Einer meiner besten Starts" führt Sainz zu Rang sechs

Nächster Artikel

Schnellste Runde und bestes Ergebnis für Red Bull: "Positiver Tag" für Gasly

Schnellste Runde und bestes Ergebnis für Red Bull: "Positiver Tag" für Gasly
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Monte Carlo
Subevent Rennen
Autor Maria Reyer