Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
52 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
59 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
73 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
87 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
101 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
108 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
122 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
136 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
143 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
157 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
164 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
178 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
192 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
220 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
227 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
241 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
248 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
262 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
276 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
283 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
297 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
311 Tagen
Details anzeigen:

Neue FIA-Nennliste 2019: Wo ist Ferraris "Mission Winnow"?

geteilte inhalte
kommentare
Neue FIA-Nennliste 2019: Wo ist Ferraris "Mission Winnow"?
Autor:
03.03.2019, 09:22

Beim Eintrag von Ferrari und beim Motorenpartner von Racing Point gibt es Überraschungen in der neuesten Version der FIA-Nennliste für die Formel 1 2019

Der Automobil-Weltverband FIA hat am 28. Februar die finale Nennliste für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2019 bekannt gegeben. Und darin enthalten ist die eine oder andere kleine Überraschung.

Der vielleicht bemerkenswerteste Punkt ist das Verschwinden des Zusatzes "Mission Winnow" beim Teamnamen von Ferrari. Der italienische Rennstall ist jetzt nur noch als "Scuderia Ferrari" eingetragen.

Die Hintergründe sind bisher von offizieller Seite nicht bestätigt. Vermutet wird ein Zusammenhang mit der Untersuchung der australischen Behörden, ob Ferrari mit der Unterstützung für die Philip-Morris-Kampagne "Mission Winnow" gegen das lokale Tabakwerbeverbot verstößt.

Ein interessantes neues Detail fällt auch beim Racing-Point-Team auf. Erstens ist der neue Titelsponsor SportPesa jetzt auch in der Nennliste verewigt. Und zweitens werden die Mercedes-Motoren 2019 offiziell "BWT-Mercedes" gebrandet.

Bei BWT handelt es sich um jenes Unternehmen für Wasseraufbereitung aus Österreich, das verantwortlich dafür war, dass die damals noch als Force India laufenden Autos rosarot lackiert wurden.

Ansonsten gibt es im Vergleich zur bisherigen Version der FIA-Nennliste für die Formel-1-Saison 2019 keine nennenswerten Unterschiede.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Fernando Alonso gibt zu: Formel-1-Comeback nicht ausgeschlossen

Vorheriger Artikel

Fernando Alonso gibt zu: Formel-1-Comeback nicht ausgeschlossen

Nächster Artikel

Helmut Marko erwartet "mindestens fünf Siege" und den WM-Titel

Helmut Marko erwartet "mindestens fünf Siege" und den WM-Titel
Kommentare laden