Formel 1 2017

Neuer Toro-Rosso-Bolide für die F1-Saison 2017 besteht Crash-Test

Das neue Fahrzeug von Toro Rosso für die Formel-1-Saison 2017, der STR12, hat den Crash-Test bestanden. Nun folgen die nächsten Schritte.

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost verriert gegenüber Gazzetta dello Sport: "Wir respektieren den Entwicklungsplan. Wir haben den Crash-Test bestanden und werden das Auto noch vor den Winter-Tests im Einsatz filmen lassen."

Zudem hofft Tost auf einen weiteren Sponsorendeal für die kommende Saison. "Wir sind bereits in Gesprächen mit potenziellen Sponsoren", fügte er hinzu.

Toro Rosso wird im kommenden Jahr einen Renault-Motor anstelle eines Ferrari-Motors einsetzen. Dessen Namen möchte  das Team vermarkten.

"Wir haben die Möglichkeit, einen Titelsponsor zu finden, um unseren Motor im Jahr 2017 umzubenennen, genau wie es Red Bull Racing im vergangenen Jahr gemacht hat."

Bildergalerie: Toro-Rosso-Pilot Carlos Sainz Jr. beim Formel-1-Finale 2016

Red Bull Racing setzte seinen Motor in der Saison 2016 unter dem Namen seines Sponsors TAG Heuer ein. 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Teams Toro Rosso , Red Bull Racing
Artikelsorte News
Tags formel 1, red bull racing, renault, toro rosso
Topic Formel 1 2017