Nico Hülkenberg: "Hoffentlich können wir mit den neuen Autos wieder pushen"

Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg ist gespannt auf die neue Generation von Rennwagen und wünscht sich vor allem eine Rückkehr zu früheren Vollgaszeiten.

"Ich freue mich auf die neuen Fahrzeuge", sagt Hülkenberg im Gespräch mit Motorsport.com. "Hoffentlich ändert sich der Fahrstil, damit wir wieder pushen können. Dann sollten wir im Rennen auch für längere Zeit am Limit fahren können."

Wünschenswert wäre eine Formel 1, in der es nicht mehr so sehr auf Reifenhaushalt und Spritsparen ankomme, meint Hülkenberg weiter. "Wir sollten zu den Wurzeln des Sports zurückkehren und einfach mehr Vollgas geben."

Eben dies, so Hülkenberg, ließen die aktuellen Formel-1-Autos unter dem seit 2014 gültigen Reglement nur bedingt zu. "Du musst dich derzeit immer etwas zurückhalten", erklärt der Deutsche. "Ständig geht es nur darum, vorsichtig zu sein und zu überlegen, wann du deine Reifen strapazierst und wann du wieviel Energie verwendest. Das ist nicht die Formel 1, die sie einmal war."

"Als ich 2010 in die Formel 1 kam, fuhren wir viel mehr mit Vollgas. Es war richtiges Racing. Das jetzige Format ist ein bisschen davon abgekommen", sagt Hülkenberg.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Nico Hülkenberg
Artikelsorte News
Tags 2017, f1, fahrstil, formel 1, herausforderung, pushen, racing, regeln, réglement, vollgas