Nico Rosberg hat Lewis Hamilton über seinen Formel-1-Ausstieg informiert

geteilte inhalte
kommentare
Nico Rosberg hat Lewis Hamilton über seinen Formel-1-Ausstieg informiert
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
Übersetzung: André Wiegold
02.12.2016, 14:46

Nico Rosberg hat seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton frühzeitig über seinen Formel-1-Ausstieg eingeweiht.

Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, mit Toto Wolff, Mercedes-Sportchef
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Podium: 2. und neuer Weltmeister Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Pressekonferenz: 1. Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, 2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1; 3. Daniel Ric
2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid feiert seinen WM-Titel nach dem Rennen
2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid feiert seinen WM-Titel nach dem Rennen
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid führt beim Start zum Rennen
Lewis Hamilton, Mercedes F1 Team, testet Pirelli-Reifen für 2017
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1

"Ich habe Lewis im Vorfeld informiert. Es war der richtige Weg", sagte Nico Rosberg. "Wir haben viele Kämpfe ausgefochten und Momente erlebt. Deshalb hielt es für richtig, gerade nach seinen netten Worten."

"Vielleicht werden wir heute noch darüber sprechen. Das Team so schnell wie möglich zu informieren, hatte Priorität. Ich musste daher einen Kompromiss eingehen und einige Menschen, die mir nahe stehen, außen vor lassen. Lewis habe ich aber eine Nachricht geschickt."

Hamilton hatte dem neuen Weltmeister über die sozialen Medien gratuliert: "Ich sagte einmal, dass wir beide Weltmeister werden und nun haben wir es geschafft. Herzlichen Glückwunsch Nico, du hast alles getan, was ein Champion tun muss. Du hast es verdient."

 

Mit Informationen von Jonathan Noble

Nächster Formel 1 Artikel
Mercedes von Nico Rosbergs Rücktritt "total überrascht"

Previous article

Mercedes von Nico Rosbergs Rücktritt "total überrascht"

Next article

Nico Rosberg: "Ich konnte es Toto Wolff nicht ins Gesicht sagen"

Nico Rosberg: "Ich konnte es Toto Wolff nicht ins Gesicht sagen"
Kommentare laden