Niki Lauda fehlt beim Saisonfinale in Abu Dhabi

Er hat's doch nicht geschafft: Niki Lauda muss dem Saisonfinale der Formel 1 2018 in Abu Dhabi aus gesundheitlichen Gründen fernbleiben

Niki Lauda fehlt beim Saisonfinale in Abu Dhabi

Für Niki Lauda kommt das Saisonfinale der Formel 1 2018 in Abu Dhabi offenbar doch zu früh. Der Aufsichtsratsvorsitzende des Mercedes-Teams hatte ursprünglich gehofft, beim letzten Rennen des Jahres ins Fahrerlager zurückkehren zu können. Aber das ist nur knapp vier Monate nach seiner Lungentransplantation nicht möglich.

"Ihm geht's deutlich besser, aber er hat halt noch nicht die Kräfte", wird Red Bulls Motorsportkonsulent Helmut Marko von 'RTL.de' zitiert.

Marko (75) und Lauda (69) sind seit vielen Jahren befreundet. Marko hatte Lauda das Comeback in Abu Dhabi Anfang November noch zugetraut: "Er hat sich das eben als Ziel gesetzt, und was er sich in den Kopf setzt, erreicht er immer. Das ist typisch Niki Lauda."

Diesmal hat's ausnahmsweise doch nicht geklappt ...

geteilte inhalte
kommentare
60-Millionen-Dollar-Streit: Haas legt Protest gegen Force India ein!

Vorheriger Artikel

60-Millionen-Dollar-Streit: Haas legt Protest gegen Force India ein!

Nächster Artikel

Teamchef-Kandidat Andreas Seidl: Indizien sprechen für McLaren

Teamchef-Kandidat Andreas Seidl: Indizien sprechen für McLaren
Kommentare laden