Pascal Wehrlein: Verhandlungen mit Sauber auf Eis gelegt

Weil Pascal Wehrlein ein Kandidat auf die Nachfolge von Nico Rosberg beim Weltmeisterteam Mercedes ist, gibt es derzeit keine weiteren Gespräche zwischen ihm und dem Sauber-Team.

Aufgrund des überraschenden Rücktritts von Nico Rosberg befindet sich Mercedes auf der kurzfristigen Suche nach einem Nachfolger für den frischgebackenen Formel-1-Weltmeister. Ein möglicher Kandidat ist Ex-Weltmeister Fernando Alonso. Dies hat Mercedes ungeachtet des aktuellen McLaren-Vertrags von Alonso bestätigt.

Doch Alonso ist längst nicht der einzige, der sich für das Cockpit neben Lewis Hamilton ins Gespräch gebracht hat. "Im Prinzip hat sich bereits die halbe Formel 1 angeboten", hatte Niki Lauda am Tag nach Rosbergs Rücktritt verlauten lassen.

Einer der Kandidaten ist Pascal Wehrlein, der für Mercedes bereits umfangreich Testfahrten absolviert hat, insbesondere mit den Pirelli-Breitreifen für 2017. Neben einem Verbleib bei Manor schien Wehrleins einzige Alternative für die neue Saison ein Wechsel zu Sauber zu sein. Doch diesbezüglich geht es aufgrund des Rosberg-Rücktritts momentan nicht weiter.

"Die Gespräche zwischen uns und Sauber sind fortgeschritten. Ich hatte in den vergangenen Wochen gute Gespräche mit Sauber, das ist aber erst einmal auf Eis gelegt wegen der neuen Situation", wird Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff von der Nachrichtenagentur dpa zitiert.

Eine Entscheidung darüber, wer der neue Teamkollege von Lewis Hamilton wird, soll noch vor Weihnachten fallen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Pascal Wehrlein
Teams Mercedes , Sauber
Artikelsorte News
Tags f1, mercedes, sauber, wehrlein