Formel 1
Formel 1
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Rennen in
02 Stunden
:
01 Minuten
:
59 Sekunden
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
11 Tagen
Details anzeigen:

Räikkönen erklärt Mittelfinger-Geste an Hamilton: "Habe auf Flugzeuge gezeigt"

geteilte inhalte
kommentare
Räikkönen erklärt Mittelfinger-Geste an Hamilton: "Habe auf Flugzeuge gezeigt"
Autor:
30.06.2019, 06:55

Alfa-Romeo-Pilot Kimi Räikkönen hat eine originelle Erklärung für seine Mittelfinger-Geste an Lewis Hamilton im Qualifying - Die Flugzeuge am Himmel waren schuld

Alfa-Romeo-Pilot Kimi Räikkönen war im Qualifying zum Grand Prix von Österreich in die Szene des Tages verwickelt. Der Finne wurde von Lewis Hamilton in Kurve 3 behindert, der Brite dafür bestraft. Der "Iceman" reagierte verärgert und grüßte mit dem Mittelfinger ...

"Zunächst einmal habe ich auf die Flieger im Himmel geschaut, ich habe raufgezeigt zu ihnen, mittendrin in der Situation", erklärt Räikkönen seine Geste mit einem Schmunzeln bei 'Sky'.

Der Finne war in Q1 hinter dem Mercedes-Fahrer unterwegs. In Kurve 3 kam ihm Hamilton, der langsam auf seiner Outlap unterwegs war, in die Quere. "Er hat mich völlig blockiert", beschwerte er sich wenig später am Boxenfunk.

 

"Leider war er dann da, zur falschen Zeit am falschen Ort. Dafür gibt es Regeln." Mit den drei Strafplätzen wäre Hamilton ursprünglich neben Räikkönen in der Startaufstellung gestanden, nun startet der WM-Führende auf dem vierten Platz.

Persönlich gebe es kein Problem zwischen den beiden, betont Räikkönen. "So sind eben die Regeln. Wir waren vielleicht alle schon mal in einer ähnlichen Situation und wurden dafür bestraft."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Wundertüte Haas: Magnussen brilliert und zertrümmert Mikro

Vorheriger Artikel

Wundertüte Haas: Magnussen brilliert und zertrümmert Mikro

Nächster Artikel

Bottas: Schlechte Mercedes-Kommunikation kostet Reihe 1

Bottas: Schlechte Mercedes-Kommunikation kostet Reihe 1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Spielberg
Subevent Qualifying
Autor Maria Reyer