Formel 1
Formel 1
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
1 Tag
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
15 Tagen
Details anzeigen:

Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße

geteilte inhalte
kommentare
Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße
Autor:
12.01.2019, 19:11

Wer ist der Kleinste in der Formel 1, wer passt gerade noch ins Cockpit? Unser Ranking, das die Grand-Prix-Piloten 2019 nach ihrer Körpergröße sortiert, gibt Aufschluss!

Jeder will der Größte sein in der Formel 1. Aber dabei geht es den Piloten natürlich darum, Weltmeister zu werden. Rein technisch gesehen ist die Körpergröße indes ein heißes Eisen, denn größere Fahrer sind meist auch schwerer, was Nachteile bei der Balance zur Folge haben kann – und eine strenge Diät vor und während der Rennsaison. Wer aber sind die kleinsten und größten Grand-Prix-Teilnehmer 2019? Unsere Fotostrecke zeigt das komplette Ranking!

Interessant: Mit Fernando Alonso (1,70 Meter) und Esteban Ocon (1,86 Meter) sind die beiden jeweiligen Spitzenreiter der Saison 2018 nicht mehr dabei. Doch zwei Formel-1-Neueinsteiger setzen sich neu an die beiden Endpositionen der Körpergrößen-Rangliste.

Eine weitere spannende Beobachtung ist: Die Weltmeister im aktuellen Feld – Lewis Hamilton, Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel – zählen allesamt zu den kleineren Piloten, liegen sogar nur wenige Millimeter auseinander.

Das im Schnitt kleinste Fahrerduo fährt in der Saison 2019 übrigens für die Titelverteidiger von Mercedes, die größten Piloten sitzen bei Williams in den Cockpits. Force India hat die Stallgefährten mit dem größten Größenunterschied im Team.

Das Größenranking der Formel-1-Fahrer 2019

Fotostrecke
Liste

1,70 Meter

1,70 Meter
1/20

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Lando Norris (Großbritannien), McLaren

1,73 Meter

1,73 Meter
2/20

Foto: : Steve Etherington / Motorsport Images

Valtteri Bottas (Finnland), Mercedes

1,73 Meter

1,73 Meter
3/20

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Sergio Perez (Mexiko), Force India

1,74 Meter

1,74 Meter
4/20

Foto: : Simon Galloway / Motorsport Images

Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes

1,74 Meter

1,74 Meter
5/20

Foto: : Sam Bloxham / Motorsport Images

Kevin Magnussen (Dänemark), Haas

1,75 Meter

1,75 Meter
6/20

Foto: : Erik Junius

Sebastian Vettel (Deutschland), Ferrari

1,75 Meter

1,75 Meter
7/20

Foto: : Simon Galloway / Motorsport Images

Kimi Räikkönen (Finnland), Sauber

1,77 Meter

1,77 Meter
8/20

Foto: : McLaren

Carlos Sainz (Spanien), McLaren

1,77 Meter

1,77 Meter
9/20

Foto: : Joe Portlock / Motorsport Images

Pierre Gasly (Frankreich), Red Bull

1,79 Meter

1,79 Meter
10/20

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Charles Leclerc (Monaco), Ferrari

1,80 Meter

1,80 Meter
11/20

Foto: : Manuel Goria / Motorsport Images

Daniel Ricciardo (Australien), Renault

1,80 Meter

1,80 Meter
12/20

Foto: : Zak Mauger / Motorsport Images

Max Verstappen (Niederlande), Red Bull

1,80 Meter

1,80 Meter
13/20

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Romain Grosjean

1,82 Meter

1,82 Meter
14/20

Foto: : Joe Portlock / Motorsport Images

Lance Stroll (Kanada), Force India

1,82 Meter

1,82 Meter
15/20

Foto: : Manuel Goria / Motorsport Images

Daniil Kwjat (Russland), Toro Rosso

1,83 Meter

1,83 Meter
16/20

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Antonio Giovinazzi (Italien), Sauber

1,84 Meter

1,84 Meter
17/20

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

Nico Hülkenberg (Deutuschland), Renault

1,84 Meter

1,84 Meter
18/20

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

Robert Kubica (Polen), Williams

1,85 Meter

1,85 Meter
19/20

Foto: : FIA Formula 2

George Russell (Großbritannien), Williams

1,86 Meter

1,86 Meter
20/20

Foto: : FIA Formula 2

Alexander Albon (Thailand), Toro Rosso

Nächster Artikel
Renault: Wie Stillstand heute den Erfolg von morgen sicherstellt

Vorheriger Artikel

Renault: Wie Stillstand heute den Erfolg von morgen sicherstellt

Nächster Artikel

Helmut Marko: Verstappen ist 2018 an Ricciardo vorbeigezogen

Helmut Marko: Verstappen ist 2018 an Ricciardo vorbeigezogen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Stefan Ehlen