Renault: Palmer bleibt in der F1, wenn er mit Hülkenberg mithalten kann

geteilte inhalte
kommentare
Renault: Palmer bleibt in der F1, wenn er mit Hülkenberg mithalten kann
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
24.11.2016, 11:18

Renault sagt, dass Jolyon Palmer langfristig in der Formel 1 bleiben kann, wenn er sich nächstes Jahr im im Vergleich zu Nico Hülkenberg gut schlägt.

Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team

"Es ist klar, dass Nico ein guter Referenzpunkt ist", sagte Renault Teamchef Frederic Vasseur gegenüber Motorsport.com. "Jo hatte die Gelegenheit, sein Potential zu zeigen. Er wird eine sehr starke Referenz haben und wenn er in der Lage ist, mit Nico mitzuhalten, dann wird er bei und bleiben."

Der junge Brite habe im Laufe der Saison gute Fortschritte gemacht, fuhr Vasseur fort. "Jo hatte einen schwierigen Start, hat dann aber seinen Speed gefunden und war in den letzten 3 oder 4 Rennen sehr stark. Wenn man sich anschaut, was er in den anderen Serien getan hat, hat er sich immer verbessert. Als der in der GP2 gewonnen hat, waren seine Positionen 20., 13., 6., und dann 1.."

"Es ist also schwierig vorherzusagen, was nächstes Jahr passieren wird, man kann sich vorstellen, dass er starken Rückhalt vom Team haben wird, wenn er einen Schritt gemacht hat", so Vasseur. Der Franzose meinte, es sei auch wichtig für sein Team gewesen, mindestens einen der Fahrer zu behalten und der habe auch Ende 2017 gute Chancen, selbst wenn andere große Namen verfügbar würden.

"Jo wird einen Vorteil haben, weil er schon da ist, um sein Potential, seinen Speed und sein Engagement zu zeigen. Ich denke, es ist immer besser, im Team zu sein als draußen. Er wird seinen Job machen müssen."

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1: Alle WM-Entscheidungen im letzten Saisonrennen seit 1950

Previous article

Formel 1: Alle WM-Entscheidungen im letzten Saisonrennen seit 1950

Next article

Jenson Button: "Abu Dhabi wird mein letztes Formel-1-Rennen"

Jenson Button: "Abu Dhabi wird mein letztes Formel-1-Rennen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Jolyon Palmer
Teams Renault
Autor Jonathan Noble
Artikelsorte News