Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
FT1 in
23 Stunden
:
48 Minuten
:
32 Sekunden
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
7 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
14 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
36 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
41 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
55 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
62 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
83 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
111 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
118 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
132 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
146 Tagen
Details anzeigen:

Renault: Technischer Direktor Pat Fry beginnt Anfang Februar

geteilte inhalte
kommentare
Renault: Technischer Direktor Pat Fry beginnt Anfang Februar
Autor:
27.01.2020, 14:27

Das Renault-Werksteam hat bekannt gegeben, dass Pat Fry seine Arbeit Anfang Februar aufnehmen werde - Der Brite wird als Technischer Direktor arbeiten

Pat Fry wird seine Arbeit beim Renault-Team offiziell in der kommenden Woche, am 5. Februar, antreten. Das hat das französische Werksteam am Montag bestätigt. Der Ex-McLaren-Mann übernimmt die Rolle des Technischen Direktors (Chassis).

In einem Tweet verkündete Renault die Personalentscheidung. Anfang Februar wird Fry seinen Posten annehmen und bei der Präsentation des neuen Boliden am 12. Februar in Paris anwesend sein. Der Brite kommt vom McLaren-Team und soll das Werksteam wieder auf die Erfolgsspur zurückführen.

Seiner Ankunft ist eine Umstrukturierung in Enstone vorangegangen. Technikchef Nick Chester musste seinen Posten nach der enttäuschenden Saison 2019 räumen. Mit Dirk de Beer wurde außerdem ein neuer Aerodynamik-Chef verpflichtet.

 

Renault hofft damit, die Lücke zu den Topteams bis 2021 zu schließen. Fry sei dafür der geeignete Mann, ließ Teamchef Cyril Abiteboul wissen. Schließlich habe er bereits bei Kundenteam McLaren für den positiven Umschwung gesorgt.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Herausforderung Formel-1-Lenkrad: Wie Charles Leclerc lenken lernen musste

Vorheriger Artikel

Herausforderung Formel-1-Lenkrad: Wie Charles Leclerc lenken lernen musste

Nächster Artikel

Angebot: Die besten Zuschauerplätze für den Frankreich-Grand-Prix 2020

Angebot: Die besten Zuschauerplätze für den Frankreich-Grand-Prix 2020
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Maria Reyer