Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
52 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
59 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
73 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
87 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
101 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
108 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
122 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
136 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
143 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
157 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
164 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
178 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
192 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
220 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
227 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
241 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
248 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
262 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
276 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
283 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
297 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
311 Tagen
Details anzeigen:

Renault will Formel-1-Pläne in Abu Dhabi verkünden

geteilte inhalte
kommentare
Renault will Formel-1-Pläne in Abu Dhabi verkünden
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
18.11.2015, 11:20

Der französische Automobil-Hersteller Renault könnte beim Saisonfinale in Abu Dhabi seine Pläne für die Formel-1-Saison 2016 vorstellen.

Pastor Maldonado, Lotus F1 E23
Cyril Abiteboul, Renault Sport F1, Geschäftsführer
Cyril Abiteboul, Renault Sport F1, Geschäftsführer, mit Dieter Gass, Audi Sport, Leiter DTM
Romain Grosjean, Lotus F1 E23

Bis dahin, so sagt der Formel-1-Geschäftsführer der Marke, Cyril Abiteboul, könnten die Verhandlungen zur Übernahme des Lotus-Rennstalls abgeschlossen sein. Dann fehlt nur noch die Zustimmung von Renault-Boss Carlos Ghosn.

„Vor Abu Dhabi, in Abu Dhabi oder nach Abu Dhabi haben wir vielleicht etwas zu verkünden“, meint Abiteboul im Gespräch mit Motorsport.com.

„Es gibt noch kein genaues Datum, weil wir einfach noch nicht wissen, wie alles laufen wird. Im Hintergrund arbeiten wir daran, zumal die Situation mit Lotus durchaus komplex ist.“

Zudem habe seine Mannschaft gleich zwei Aufgaben zu bewältigen. „Auf der einen Seite wollen wir Lotus übernehmen. Und da gibt es noch gewisse Altlasten, weshalb es Zeit braucht. Aber wir kommen voran.“

„Parallel dazu“, sagt Abiteboul, „arbeitet Renault an seiner Einschätzung der Formel 1. Wir erwarten, dass all dies zu gegebener Zeit in eine Entscheidung mündet und schlussendlich auch zu einer Bekanntgabe.“

Letztendlich hinge aber alles davon ab, welches Urteil Renault-Chef Ghosn fällen werde.

Nächster Artikel
Stefan Johansson: Motorenkonzept in der F1 „total krank“

Vorheriger Artikel

Stefan Johansson: Motorenkonzept in der F1 „total krank“

Nächster Artikel

Arrivabene: Sebastian Vettel bei Ferrari am Anfang „stur“

Arrivabene: Sebastian Vettel bei Ferrari am Anfang „stur“
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Jonathan Noble