Robert Kubica: Chancen auf F1-Rückkehr bei "80 bis 90 Prozent"

Bei seinem erfolgreichen Valencia-Test für Renault ist Robert Kubica wieder auf den Formel-1-Geschmack gekommen. Weiterer Test steht bevor.

Vor 4 Wochen gab Robert Kubica nach mehr als 6-jähriger Pause sein Comeback am Steuer eines Formel-1-Boliden.

In Valencia spulte der Pole Anfang Juni mit einem von Renault eingesetzten Lotus E20 aus der Saison 2012 stolze 115 Runden ab und ist dabei wieder auf den Geschmack gekommen. Der 32-Jährige spricht nun offen von einem möglichen Comeback im Rennbetrieb.

"Wenn man mich vor dem Test gefragt hätte, wie realistisch ich eine Rückkehr in die Formel 1 einschätzen würde, dann hätte ich mir selbst eine Chance von 10 bis 20 Prozent gegeben", sagt Kubica gegenüber Auto Express.

Bildergalerie: Robert Kubica testet in Valencia

Nach dem erfolgreichen Valencia-Test aber hat Kubica seine Chancen deutlich nach oben korrigiert. "Ich bin realistisch und bleibe mit meinen Füßen auf dem Boden. Ich würde die Chancen auf 80 bis 90 Prozent beziffern", so der Pole, der gesteht: "Nach so langer Zeit setzt du dir selber Fragezeichen. Doch nach den ersten Runden in Valencia waren die alle weg, weg, weg."

So kommt der 76-fache Grand-Prix-Teilnehmer zum Schluss: "Ich glaube, die meisten der Fragezeichen sind verschwunden. Ich habe ein sehr gutes Gefühl. Das Ganze war für mich eine riesige Erleichterung, denn bei diesem Test ging es darum, zu sehen, ob ich ich es schaffen kann oder ob ich die Tür zur Formel 1 für immer schließen muss."

Nach Informationen von Motorsport.com wird Kubica Ende Juli einen weiteren Test für Renault absolvieren.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Robert Kubica
Teams Renault F1 Team
Artikelsorte News
Tags TEST, chancen, comeback, f1, kubica, renault, robert kubica, rückkehr