Ross Brawn: Michael Schumachers Erbe in der Formel 1 noch immer spürbar

geteilte inhalte
kommentare
Ross Brawn: Michael Schumachers Erbe in der Formel 1 noch immer spürbar
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
29.12.2016, 11:28

Michael Schumachers langjähriger Weggefährte Ross Brawn erklärt, dass das Vermächtnis von Michael Schumacher sowohl bei Ferrari als auch bei Mercedes noch immer zu spüren sei.

Michael Schumacher, Ferrari
Michael Schumacher, Mercedes AMG F1, und Ross Brawn, Mercedes AMG F1, Teamchef, beim Abschiedsfoto m
Michael Schumacher, Mercedes GP
Michael Schumacher, Mercedes GP, und Ross Brawn, Mercedes GP, Teamchef
Michael Schumacher, Mercedes AMG F1
Michael-Schumacher-Ausstellung
Michael-Schumacher-Ausstellung

Heute vor genau 3 Jahren verunglückte Michael Schumacher beim Skilaufen in Frankreich so schwer, dass er sich noch immer von den Auswirkungen der schweren Kopfverletzungen erholt, die er sich zugezogen hatte.

In der Formel 1 sei der Rekordweltmeister aber noch immer allgegenwärtig, sagt sein ehemaliger Technikchef bei Ferrari und späterer Teamchef bei Mercedes.

"Michael hat mit Sicherheit zu der Organisation und Struktur beigetragen, die zum heutigen Erfolg von Mercedes geführt haben", sagte Brawn bei CNN, "Er hat geholfen, den Erfolg zu schaffen, den wir bei Ferrari hatten und hat bei Mercedes genauso weitergemacht."

Insbesondere sein unbedingter Erfolgswille sei der Schlüssel zum Erfolg des gesamten Teams gewesen, erklärte der Brite. "Wenn du einen Fahrer gesehen hast, der so engagiert und so auf den Erfolg konzentriert war wie Michael, dann hat dich das mitgerissen."

Man hätte gewusst, dass man sich nicht blamieren durfte. "Alleine die Anwesenheit von Michael war ein riesiger Motivator für die Leute", sagte Brawn weiter. "Man hat versucht, ihm nachzueifern und die richtige Atmosphäre und positiven Gefühle zu schaffen. Das war eine wichtige Lektion, die ich gelernt habe, indem ich Michael beobachtet habe."

"Sein Wissen und seine Reife, dass er sich mit einer Gruppe Aerodynamiker oder Technikern oder Reifen-Leuten zusammengesetzt und erklärt hat, was nötig war, war von unschätzbarem Wert. Er war instrumental dabei, das System zu kreieren, das zum heutigen Erfolg von Mercedes beigetragen hat."

Nicht nur für Schumacher, auch für seine Familie fand Ross Brawn lobende Worte. "Unter seinem Unfall leidet nicht nur er, sondern auch seine Familie", sagte er und nannte als Beispiel für den Zusammenhalt von Corinna, Gina-Maria und Mick die junge Karriere des 16-Jährigen.

"Als Familie das zu erreichen, was sie nicht nur mit Mick, sondern auch mit Gina-Maria und ihren Pferden erreicht haben, ist ein Zeugnis der Stärke der Familie und von Corinna."

Nächster Formel 1 Artikel
Formel-1-Technik: Wie sich Force India zum Favoritenschreck gemausert hat

Previous article

Formel-1-Technik: Wie sich Force India zum Favoritenschreck gemausert hat

Next article

Magnussen: Wechsel zu Haas erhöht Chancen auf die F1-Weltmeisterschaft

Magnussen: Wechsel zu Haas erhöht Chancen auf die F1-Weltmeisterschaft
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Michael Schumacher Shop Now
Autor Jonathan Noble
Artikelsorte News