Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

Russland-Ersatz: Formel 1 diskutiert zweites Rennen in Singapur

Als möglicher Ersatz für das abgesagte Rennen in Sotschi wird ein zweiter Grand Prix in Singapur diskutiert - Start bei anderer Tageszeit?

Fährt die Formel 1 2022 zwei Rennen in Singapur? Nach Informationen von Motorsport-Total.com gibt es entsprechende Pläne, nachdem der Große Preis von Russland für den 25. September abgesagt wurde. Weil der Vertrag mit Russland nach Beginn des Ukraine-Konflikts aufgelöst wurde, sucht die Formel 1 aktuell nach einem Ersatzrennen zu Beginn des Triple-Headers mit Singapur und Japan.

Als Favorit gilt eigentlich Katar, die sich nach dem Rennen 2021 ein Jahr Auszeit nehmen, um sich auf die Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land zu konzentrieren, bevor ab 2023 ein Zehn-Jahres-Vertrag beginnt. Doch weil es seitens der Eventorganisatoren noch Unsicherheit gibt, wird nach anderen Optionen gesucht - und eine wäre ein Double-Header in Singapur.

Der Vorschlag wurde mit den Promotern im Stadtstaat schon besprochen und könnte einen Start zu unterschiedlichen Tageszeiten als Feature haben. Das erste Rennen könnte wie bei Abu Dhabi in der Dämmerung starten, bevor zum regulären Termin das traditionelle Nachtrennen über die Bühne geht.

Das wurde ähnlich schon 2020 in Bahrain so gemacht, als der Große Preis von Sachir auf dem Outer Circuit noch einmal deutlich später gestartet wurde als der reguläre Bahrain-Grand-Prix eine Woche zuvor.

Das Formel-1-Rennen in Singapur fand zuletzt 2019 statt, bevor es zweimal aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden musste. Mittlerweile öffnet sich das Land wieder für Touristen und bereitet sich auf den Grand Prix am 2. Oktober vor.

Die Formel 1 möchte an ihrem Kalender mit 23 Rennen festhalten. Neben Katar und Singapur gilt auch ein Rennen auf dem Outer Circuit in Bahrain als möglicher Ersatzkandidat für Russland.

Gegen Katar spricht die Hitze Ende September, da die Temperaturen durchschnittlich auf Spitzentemperaturen von 38 Grad klettern. Ein später Rennstart würde Abhilfe schaffen und wurde bereits mit den Teams diskutiert. 2021 begann das Rennen um 17 Uhr Ortszeit, 15 Minuten nach Sonnenuntergang.

Die Fußball-Weltmeisterschaft startet am 21. November.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel VW-Entscheidung für Formel-1-Einstieg: Das sind die Reaktionen!
Nächster Artikel F1 Melbourne: Totalschaden für Aston Martin im Abschlusstraining!

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland