Formel 1 2017
Topic

Formel 1 2017

Sauber C36 als "Jubiläumsauto zur neuen Ära" des F1-Teams

Das Sauber-Team aus der Schweiz will mit dem neuen C36 und mit neuen Besitzern in der Formel-1-Saison 2017 durchstarten.

Sauber C36 als "Jubiläumsauto zur neuen Ära" des F1-Teams
Sauber C36
Sauber C36
Monisha Kaltenborn, Sauber-Teamchefin
Sauber C36
Sauber C36
Peter Sauber, Sauber-Teamchef

"Zusammen mit Longbow Finance S. A. eröffnen sich uns künftig große Möglichkeiten, um wieder konkurrenzfähiger zu werden und zu alten Erfolgen zurückkehren zu können", sagt Teamchefin Monisha Kaltenborn anlässlich der Präsentation des Sauber-Neuwagens.

"Mit einer insgesamt neuen Herangehensweise wollen wir uns gegenüber unseren Konkurrenten besser positionieren. Die ersten Schritte haben wir bereits eingeleitet – mit der Erstellung eines stabilen Fundaments, auf dem wir für die Zukunft aufbauen können."

Im Jubiläumsjahr 2017 – Sauber feiert sein 25-jähriges Engagement in der Formel 1 und hat daher ein besonderes Farbdesign mit Gold-Elementen gewählt – gelte es, sportliche Fortschritte zu erzielen.

"Wir müssen uns deutlich verbessern", meint Kaltenborn. In der Formel-1-Saison 2016 hatte das Sauber-Team gerade mal 2 Punkte und WM-Rang 10 erzielt und war damit auf dem vorletzten Tabellenplatz gelandet.

In der Formel-1-Saison 2017 soll die Mannschaft aus Hinwil zumindest wieder Anschluss an das Mittelfeld finden, erklärt die Teamchefin. Dort wolle man sich langfristig etablieren.

"Mit dem neuen Auto haben wir eine solide Basis und dazu ebenso die Ressourcen, um den Sauber C36 im Laufe der Saison weiterentwickeln zu können", sagt Kaltenborn.

Am Steuer der beiden Sauber-Rennwagen sitzen 2017 der Schwede Marcus Ericsson und der Deutsche Pascal Wehrlein.

geteilte inhalte
kommentare
Red-Bull-Technikchefs: Überholen wird in der F1 2017 kein Problem

Vorheriger Artikel

Red-Bull-Technikchefs: Überholen wird in der F1 2017 kein Problem

Nächster Artikel

Formel-1-Teamchef: Red Bull kann Mercedes herausfordern, wenn…

Formel-1-Teamchef: Red Bull kann Mercedes herausfordern, wenn…
Kommentare laden