Sauber-Pilot Felipe Nasr: Die Formel-1-Saison 2016 "war eine große Herausforderung"

geteilte inhalte
kommentare
Sauber-Pilot Felipe Nasr: Die Formel-1-Saison 2016
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
Übersetzung: André Wiegold
17.12.2016, 17:04

Für Felipe Nasr verlief das Formel-1-Jahr 2016 im Vergleich zu seiner starken Debütsaison im Vorjahr weniger erfolgreich.

Felipe Nasr, Sauber F1 Team
Felipe Nasr, Sauber C34
Felipe Nasr, Sauber C34
Felipe Nasr, Sauber C34
Felipe Nasr, Sauber C34
Felipe Nasr, Sauber C34
Felipe Nasr, Sauber F1 Team
Felipe Nasr, Sauber C34

"Es war eine große Herausforderung", gab Nasr gegenüber Motorsport.com zu. "Mit einem Auto, bei dem man weiß, mit wem man kämpfen kann, ist es viel einfacher. Die Rennen verlaufen dann viel flüssiger."

In der vergangenen Saison erreichte der Brasilianer nur einmal die Punkte. Sein 9. Platz bei seinem Heim-Grand-Prix in Brasilien reichte für Sauber, um Platz 10 in der Konstrukteurswertung zu sichern. Noch hat Nasr seine Pläne für die Saison 2017 nicht bekanntgegeben.

"Ich habe beide Seiten der Münze gesehen. Mein 1. Jahr, mein Formel-1-Debüt, war fantastisch. Ich habe damals die Möglichkeiten genutzt und meine Fähigkeiten gezeigt."

Im Jahr 2015 erreicht Nasr Platz 13 in der Gesamtwertung und holte für das Team aus der Schweiz insgesamt 27 Punkte.

"Das 2. Jahr war viel fordernder. Das Team hatte nur wenige Ressourcen zur Verfügung. Erst nach Saisonhalbzeit lief es besser."

"Es gab trotzdem einige Höhepunkte in der Saison. Ich habe mein Potenzial gezeigt. In Österreich fuhren wir innerhalb der Top-10, in Budapest waren wir im Qualifying schnell und das Rennen in Silverstone war ebenfalls gut."

"In Baku, eine tolle neue Strecke für uns alle, lieferten wir ebenfalls ein fantastisches Rennen ab."

Laut Nasr habe das Rennen in Brasilien gezeigt, wozu das Team in der Lage wäre und dass es fähig sei, zu punkten.

"In Brasilien hatten wir mit extremen Bedingungen zu kämpfen. Es war weder Glück noch haben uns die Verhältnisse geholfen. Wir haben aufgrund unserer Fähigkeiten 2 Punkte geholt."

Bildergalerie: Felipe Nasr beim Formel-1-Finale 2016 in Abu Dhabi

"Wir wissen, wie wertvoll diese 2 Zähler sind. Ich habe in den vergangenen 2 Jahren immer die Chancen genutzt, die ich hatte."

 

 

 

Nächster Formel 1 Artikel
Formel-1-Rückblick 2016: McLaren

Previous article

Formel-1-Rückblick 2016: McLaren

Next article

Kommt mit Liberty Media ein Budgetlimit in die Formel 1?

Kommt mit Liberty Media ein Budgetlimit in die Formel 1?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Felipe Nasr
Teams Sauber
Autor Adam Cooper
Artikelsorte News