Formel 1
Formel 1
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
7 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
14 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
28 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
42 Tagen
Details anzeigen:

Sebastian Vettel: Mercedes bleibt Favorit auf den WM-Titel

geteilte inhalte
kommentare
Sebastian Vettel: Mercedes bleibt Favorit auf den WM-Titel
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
24.09.2015, 15:18

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel betont, dass Mercedes weiterhin klarer Favorit auf den Gewinn der Formel-1-WM-Titel ist, obwohl er in Singapur überlegen gewonnen hat.

1. Sebastian Vettel, Ferrari, feiert auf dem Podium
Sebastian Vettel, Ferrari
Fans in der Boxengasse
Sebastian Vettel, Ferrari SF15-T
1. Sebastian Vettel, Ferrari, feiert im Parc Fermé
Fans von Sebastian Vettel, Ferrari
Ein junger Fan von Sebastian Vettel, Ferrari

Der Deutsche hatte sich am vergangenen Rennwochenende im Titelrennen zurückgemeldet. Durch seinen Sieg in Singapur hat Vettel sechs Grands Prix vor Schluss nur noch einen Rückstand von 49 Punkten auf WM-Tabellenführer Lewis Hamilton.

Doch Vettel ist klar: Singapur war bislang das einzige Wochenende in diesem Jahr, an dem Mercedes zu kämpfen hatte. Will der Ferrari-Pilot der silbernen Konkurrenz also noch ein Schnippchen um den Gesamtsieg schlagen, muss er sich schon gewaltig strecken.

Wie also stellt sich Vettel die kommenden Rennen vor? Vor dem Großen Preis von Japan in Suzuka meint er: „Schwer zu sagen, wenn man die bisherigen Ergebnisse bedenkt.“

„Wir hatten bisher immer ein sehr gutes Auto. Das war sowohl auf Kursen wie Monaco und Singapur als auch auf anderen Strecken wie Malaysia oder Silverstone der Fall. Wir lagen oft nicht weit hinter Mercedes zurück. Deshalb können wir recht zuversichtlich sein.“

„Wir haben ja auch stets dazugelernt“, betont Vettel. „Hoffentlich bedeutet das, dass wir hintenraus in dieser Saison etwas zulegen können. Aber Mercedes bleibt mit beiden Autos Favorit.“

Worauf es ankommt in Suzuka

Vettel war in Singapur in seiner eigenen Liga gefahren. Doch in Suzuka wird dem Fahrzeug ganz Anderes abverlangt.

Wie Vettel in seiner Medienrunde erklärt, wäre er überrascht, wenn ihm erneut ein Sieg gelingen sollte. Allerdings werde er alles daran setzen, nach Möglichkeit zum zweiten Mal in Folge zu triumphieren.

„Wir haben es an diesem Wochenende mit einer ganz anderen Strecke zu tun. Die Hoffnung ist also da, aber wir müssen realistisch bleiben“, sagt Vettel.

„Irgendwo war es überraschend, dass Mercedes Probleme hatte. Ich rechne aber nicht damit, sie hier erneut in Schwierigkeiten zu sehen. Das wäre eine große Überraschung."

"Aber wenn es eine Chance gibt, dann müssen wir sie nutzen. Auch das Wetter könnte wieder für Spektakel sorgen. Es wird in jedem Fall ein schwieriges Wochenende.“

Nächster Artikel
„Äußerst gefährlich“: Niki Lauda fürchtet Sebastian Vettel und Ferrari

Vorheriger Artikel

„Äußerst gefährlich“: Niki Lauda fürchtet Sebastian Vettel und Ferrari

Nächster Artikel

Vater Bianchi will Formel 1 nicht mehr sehen

Vater Bianchi will Formel 1 nicht mehr sehen
Kommentare laden