Sebastian Vettel nach Platz 5: "Die Balance stimmt noch nicht"

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel zeigt sich nach dem Trainingsauftakt zum Großen Preis von Japan in Suzuka noch nicht zufrieden mit seiner Leistung.

Der Deutsche beschloss die 2. Einheit sogar hinter seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen und an 5. Stelle. "Er hat die bessere Runde erwischt", sagt Vettel und fügt hinzu: "Insgesamt bin ich noch nicht zufrieden, die Balance stimmt noch nicht. Aber daran können wir arbeiten."

"Wir müssen zusehen, das Auto noch schneller zu machen", meint Vettel, dem aufgrund der Startkollision beim vergangenen Rennen nun eine Rückversetzung in der Startaufstellung um 3 Plätze blüht. Umso mehr hofft er darauf, mit einer Aufholjagd noch einige Punkte zu retten.

"Zum Glück sind wir nicht in Monaco", sagt Vettel. "Überholen ist hier in Suzuka zwar schwierig, aber nicht unmöglich. Allerdings könnte am Wochenende auch noch Regen kommen, also müssen wir einfach bereit sein. Auch wenn es natürlich nicht hilft, von weiter hinten loszufahren."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Japan
Rennstrecke Suzuka International Racing Course
Fahrer Sebastian Vettel
Teams Ferrari
Artikelsorte News
Tags ferrari, japan, strafe, suzuka