Sebastian Vettel: Sepang als letzte Chance auf 1. Saisonsieg?

geteilte inhalte
kommentare
Sebastian Vettel: Sepang als letzte Chance auf 1. Saisonsieg?
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
30.09.2016, 13:37

Die Updates am Ferrari SF16-H sind laut Sebastian Vettel noch nicht genau einschätzbar, aber die hohen Temperaturen in Malaysia lassen ihn auf den 1. Saisonsieg für sich und Ferrari hoffen.

Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Sebastian Vettel, Scuderia Ferrari
Sebastian Vettel, Ferrari
Verbremser: Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Sebastian Vettel, Scuderia Ferrari
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H

Ferrari war am Freitag, dem Trainingstag zum Grand Prix von Malaysia in Sepang, 1. Verfolger des einmal mehr dominanten Mercedes-Teams. Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel schlossen die beiden Freien Trainings auf den Plätzen 3 und 4 ab, wobei Vettel unterm Strich der Schnellere der beiden war. Zudem überzeugte der viermalige Weltmeister auf den Longruns.

Fotos: Sebastian Vettel in Sepang

"Ich denke, wir hatten einen ordentlichen Tagen. Wir haben ein paar Dinge getestet. Ich muss mir aber erst die Daten genau anschauen, bevor ich mehr dazu sagen kann", so Vettel. Ferrari hat an diesem Wochenende unter anderem einen veränderten Splitter im vorderen Bereich des Unterbodens im Einsatz.

Ist Sepang unter normalen Umständen für Ferrari die letzte Chance auf den 1. Saisonsieg? "Die Hitze kommt uns traditionell entgegen", bemerkt Vettel und schlussfolgert: "So gesehen könnte die Tatsache, dass es hier immer warm ist, eine gute für uns sein. Ich hoffe, dass wir uns schrittweise weiter verbessern können, aber klar, wenn sich die Chance ergibt, müssen wir zuschlagen. Unser Ziel ist es, noch ein oder mehrere Rennen zu gewinnen."

Der bislang letzte Ferrari-Sieg gelang vor über einem Jahr beim Grand Prix von Singapur 2015. Es war der letzte von insgesamt 3 Saisonsiegen für Vettel, dessen 1. Ferrari-Sieg eben beim Grand Prix von Malaysia in Sepang zustande kam. Der Termin dieses Rennens lag damals noch Ende März, nicht Anfang Oktober.

Mit Informationen von Adam Cooper

Nächster Formel 1 Artikel
Nach Panne in Singapur: Williams vor Wechsel des Gurtherstellers

Previous article

Nach Panne in Singapur: Williams vor Wechsel des Gurtherstellers

Next article

Bildergalerie: So feiert Jenson Button seinen 300. Grand Prix

Bildergalerie: So feiert Jenson Button seinen 300. Grand Prix
Kommentare laden