Sergio Perez: "Singapur eines meiner besten Formel-1-Rennen"

geteilte inhalte
kommentare
Sergio Perez:
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
20.09.2016, 10:08

Seine Fahrt auf den 8. Platz beim Grand Prix von Singapur sei eine seiner besten Leistungen in der Formel 1 bisher gewesen, sagt Force-India-Pilot Sergio Perez.

Sergio Perez, Sahara Force India
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09

"Ich denke, heute habe ich eine meiner besten Leistungen in der Formel 1 gezeigt, den 8. Platz zu sichern und 36 Runden auf einem Reifensatz [Soft] zu fahren", sagte Perez, dessen 4 WM-Punkte sein Team in der Konstrukteurswertung wieder vor Williams brachten.

Mit nur einem Boxenstopp fuhr Perez am vergangenen Sonntag in Singapur vom 17. Startplatz auf Rang 8. "Wenn man bedenkt, dass wir schon in Runde 1 gestoppt haben, war es eine Ein-Stopp-Strategie. Es war ein sehr langes Rennen", erklärte der Mexikaner.

"Ich hätte nicht gedacht, das wir es bis ins Ziel schaffen, aber ich war sehr froh, dass wir die Ziellinie überquert und Punkte geholt haben, die uns vor Williams gebracht haben. Es kommen noch sechs Rennen und nun müssen wir alles aus unserem Potential herausholen."

Der zweite Stint sei gegen Ende eine echte Herausforderung gewesen, gab Perez zu. "Es war im Grunde ein Glücksspiel, denn wenn wir gestoppt hätten, wären wir weit hinten wieder rausgekommen. Daher war es wichtig, vor den anderen zu bleiben."

Trotzdem sei die Strategie vielleicht nicht perfekt gewesen, da er lange hinter dem Haas von Esteban Gutierrez herfuhr, meinte Perez. "Rückblickend war es vielleicht nicht richtig. Hinter Esteban festzuhängen, hat mein Rennen ziemlich beeinträchtigt, das war wahrscheinlich nicht das Beste, das wir tun konnten."

Mit Informationen von Adam Cooper

Nächster Artikel
Mercedes: Keine Probleme mit dem Bremsen in Singapur

Vorheriger Artikel

Mercedes: Keine Probleme mit dem Bremsen in Singapur

Nächster Artikel

Sorgen bei Williams nach Problem mit Sicherheitsgurt in Singapur

Sorgen bei Williams nach Problem mit Sicherheitsgurt in Singapur
Kommentare laden