Formel 1
Formel 1
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
3 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
10 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
24 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
38 Tagen
Details anzeigen:

Sergio Perez: Wenn das die Quali war, sind wir in einer guten Position

geteilte inhalte
kommentare
Sergio Perez: Wenn das die Quali war, sind wir in einer guten Position
Autor:
11.10.2019, 09:06

Sergio Perez ist mit der Leistung am Freitag in Suzuka zufrieden - Der Mexikaner hofft auf den Ausfall des Qualifyings für das Rennen am Sonntag

Sollte das zweite Freie Training für die Startaufstellung für das Formel-1-Rennen im japanischen Suzuka herangezogen werden, würde Sergio Perez von Platz acht aus starten. Mit dieser Position ist der Mexikaner sehr zufrieden, der von einem guten Trainingsfreitag für Racing Point spricht. Jetzt hofft er auf den Ausfall des Qualifyings.

"Ich denke, dass wir sehr stark waren, wenn wir uns die Leistung der anderen Teams um uns herum anschauen", so Perez nach dem zweiten Training. "Wenn das die Quali war, haben wir keinen schlechten Startplatz ergattert. Von dieser Position aus, können wir mit den McLaren-Fahrern kämpfen, da wir sehr nah dran sind. Sie sind noch zwei bis drei Zehntel schneller, aber wir hoffen, diese Lücke am Sonntag zu schließen."

Wenn Perez die Wahl hätte, würde er auf das Qualifying verzichten und sofort den achten Platz aus dem Training nehmen. Jedoch sieht der Mexikaner auch Chancen für weitere Verbesserungen, sollte das Qualifying noch am Sonntagmorgen nachgeholt werden. Im Training war es jetzt eine Herausforderung, sowohl die Programme als auch eine schnelle Runde für die Startaufstellung abzuspulen.

Sein Teamkollege Lance Stroll, pflichtet Perez bei und spricht ebenfalls von einem erfolgreichen Freitag für sein Team. Im Gegensatz zum Mexikaner, hofft der Kanadier aber, dass das Qualifying stattfinden wird. Stroll landete im zweiten Freien Training auf Platz 14, weshalb es für den 20-Jährigen noch Luft nach oben gibt. Mit dem Handling seines Autos war er zufrieden.

Aufgrund eines Vergehens von Sergio Perez ist Racing Point nach dem zweiten Freien Training um 300 Euro ärmer: Der 29-Jährige wurde mit 82,2 Kilometern pro Stunde in der Boxengasse erwischt. Aufgrund der Geschwindigkeitsübertretung von 2,2 Kilometern pro Stunde wurde eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro ausgesprochen.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Neuer Frontflügel: Williams testet in Suzuka schon für 2020

Vorheriger Artikel

Neuer Frontflügel: Williams testet in Suzuka schon für 2020

Nächster Artikel

Schrecksekunde für Sainz: "Ich dachte, ich verpasse das ganze Training"

Schrecksekunde für Sainz: "Ich dachte, ich verpasse das ganze Training"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Suzuka
Autor André Wiegold