"Servus, Niki": Formel-1-Podcast zum Tod von Niki Lauda

geteilte inhalte
kommentare
"Servus, Niki": Formel-1-Podcast zum Tod von Niki Lauda
21.05.2019, 11:04

Moderator Kevin Scheuren und Chefredakteur Christian Nimmervoll sprechen im Formel-1-Podcast 'Starting Grid' über Leben und Tod von Niki Lauda

Der Tod von Niki Lauda dominiert am Dienstag die mediale Berichterstattung im internationalen Motorsport. In Kooperation mit unserem Partner meinsportpodcast.de haben wir dem außergewöhnlichen Leben und der erfolgreichen Karriere der unvergesslichen Formel-1-Legende eine Sonderausgabe des Podcasts 'Starting Grid' gewidmet.

In der knapp halbstündigen Show spricht Moderator Kevin Scheuren mit unserem Chefredakteur Christian Nimmervoll darüber, wie er Lauda als junger Österreicher wahrgenommen und erlebt hat, und knüpft damit nahtlos an den Nachruf, den wir heute Morgen auf unserem Portal veröffentlicht haben, an. 

Weiterlesen:

"Für uns ist Niki Lauda eine öffentliche Person. Der dreimalige Weltmeister, der, der den Nürburgring überlebt hat, der Airliner, der erfolgreiche Geschäftsmann, der Mercedes-Boss. Aber an einem Tag wie heute ist sehr wichtig, daran zu denken, dass er auch eine Familie hatte. Für die war er der Vater, der Ehemann. [...] Es ist ganz wichtig, dass wir ihnen unsere Anteilnahme ausdrücken", sagt Nimmervoll.

Den ganzen Podcast zum Nachhören gibt's im Radioplayer auf unserem Schwesterportal Motorsport-Total.com (nur in der Desktop-Version verfügbar), bei iTunes oder direkt bei meinsportpodcast.de.

Mit Bildmaterial von speedpictures.de.

Nächster Artikel
Porträt Niki Lauda: Legenden leben länger

Vorheriger Artikel

Porträt Niki Lauda: Legenden leben länger

Nächster Artikel

Niki Laudas legendäres "Kapperl": Markenzeichen und Goldgrube

Niki Laudas legendäres "Kapperl": Markenzeichen und Goldgrube
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Niki Lauda
Hier verpasst Du keine wichtige News